Sonic´s Mars Trek

  • Sonic´s Mars Trek

    Soooo will mich auch mal in einer Flipper Entdeckungsreise versuchen :)


    Es geht hier um den Mars Trek von Sonic.

    Das Mars Trek ist ein sehr schöner, schneller und abwechslungsreicher EM - gebaut mit Williams Teilen :)

    Er besitzt das wunderbare "Diamond Plate" artige Spielfeld ----> es ist immer wieder eine Freude in welchem Zusatand das Playfield ist und bleibt (wie so oft bei spanischen Pins). Das Gehäuse allerdings... naja bröselt in meinem Fall ein bissel unten an den Kanten.


    Sooo nun aber zum eigentlichen ;)
    Bilder
    • DSCF3474.JPG

      88,27 kB, 800×600, 18 mal angesehen
  • Wie man sieht geht es nicht um eine Reise zu einem klebrigen Schokoriegel sondern um die Reise zum Mars, oder gar vom Mars weg?
    Also ein Weltraumflipper... Reise in unendliche Weiten... viele Abenteuer zu bestehen... ich liebe Sie die Weltraumpins!! <3

    Einige sind etwas "verstört" das auf dem Backglass eine alles zu sich saugende Frau abgebildet ist (wenn man auf der ipdb schaut) von dem die Sternenkreuzer versuchen zu flüchten, aber wer weiss wirklich was alles im All abgeht? Niemand... also! Ich finds schön und von den Farben her toll..
    Bilder
    • DSCF3462.JPG

      86,97 kB, 800×600, 29 mal angesehen
    • DSCF3476.JPG

      96,81 kB, 800×600, 22 mal angesehen
  • Auf den Plastics allerorten Raumgerätschaften wie Sonden, Satelliten, Kometen und Planeten :) fliegend oder explodierend.
    Bilder
    • DSCF3471.JPG

      82,2 kB, 800×600, 19 mal angesehen
    • DSCF3467.JPG

      85,26 kB, 800×600, 19 mal angesehen
    • DSCF3499.JPG

      80,45 kB, 800×600, 17 mal angesehen
    • DSCF3500.JPG

      78,87 kB, 800×600, 14 mal angesehen
  • Eine der Hauptaufgaben ist MARS und TREK zu beleuchten...

    MARS macht man mit den Standups links welche dann wenn man MARS beleuchtet hat von 1000 auf 10000 springen. Der dritte Flipperfinger kann dabei sehr helfen :)
    Bilder
    • DSCF3482.JPG

      86,59 kB, 800×600, 14 mal angesehen
    • DSCF3488.JPG

      96,41 kB, 800×600, 15 mal angesehen
  • Sooo und nun wird's kompliziert ;)

    TREK kann man über verschiedene Punkte erreichen...

    Am unkompliziertesten E und K über die beiden Inlanes und T und R über die Rollover oben...
    Diese vier Kontakte lassen ebenso wie der Rolloverstern in der Lane links oben, ein Horseshoetreffer und das Einlochen in das obere Hole den Punktestand um 5000 und den Bonus um 10000 steigen... uuund ebenso switcht gleichzeitig bei dem Hole oben und das Standup in der Mitte der Buchstabe und die Wertigkeit der Bumper (einer ist immer 100 einer 1000 Wert) was die Sache sehr interessant macht!

    E und K beleuchtet den Double Bonus

    TREK erhöht die Punktzahl für das Standup in der Mitte von 1000 auf 10000 pro Treffer.

    Wenn man MARS und TREK voll hat kann man (den ebenfalls Seite wechselnden) Special über die Outlines erreichen.
    Bilder
    • DSCF3484.JPG

      74,29 kB, 800×600, 14 mal angesehen
    • DSCF3485.JPG

      78,25 kB, 800×600, 14 mal angesehen
    • DSCF3498.JPG

      101,03 kB, 800×600, 14 mal angesehen
    • DSCF3481.JPG

      71,87 kB, 800×600, 14 mal angesehen
  • Nun einige weitere würzige Besonderheiten :)

    Schafft man den Bonus auf 50000 (und nur dann) ist das Horseshoe beleuchtet und man kann mit einem Treffer dadurch einen Extra Ball holen. Tja schiesst man aber daneben und trifft das Hole dazwischen wird der Bonus abgezählt und man fängt wieder von vorne an :) oooder man verzielt sich und der Ball läuft z.B. durch eine Inlane lässt das den Bonus ja 10000 ansteigen und wieder isses nix mit Xtra Ball :D

    Wenn man den Bonus auf die maximalen 100000 Punkte schafft ist einer der beiden Spinner immer mit 1000 beleuchtet uuund genau... das switcht auch bei einem Advance Bonus Treffer... somit kann man wenn man richtig rum in das Horseshoe trifft einmal beim Hinweg und einmal beim Weg zurück 1000 pro Umdrehung holen da das Hufeisen den Bonus ja erhöht und somit die 1000 wechselt...
    Bilder
    • DSCF3489.JPG

      106,99 kB, 800×600, 14 mal angesehen
    • DSCF3496.JPG

      93,46 kB, 800×600, 12 mal angesehen
  • Wie man sieht ist das ein sehr abwechslungs und ideenreicher EM mit super Qualität des Playfields :)

    Ich hoffe ich habe alles verständlich erklärt und es war interessant - das Gerät ist es auf jeden Fall!

    Gruss
    Flo

    P.S. Zum Abschied nochmal das "Schwarze Loch Mädel" und ein flüchtendes Raumschiff... diesmal vom Cabinet
    Bilder
    • DSCF3497.JPG

      83,45 kB, 800×600, 19 mal angesehen
  • Danke Flo, für die Bilder und die Vorstellung dieses seltenen Gerätes!

    Einer der letzten EM's mit einem sehr schnellen Spiel. Ich hatte bisher nur einmal die Gelegenheit an einem 'Mars Trek' zu spielen. Ein professionelles Serien - 'Playfield Coating', dass bis heute Maßstäbe setzt und leider nicht von den US-Herstellern übernommen wurde. Da hätten es viele EE's gut gebrauchen können.

    Grüße aus Mannheim
    Roger
  • Auch von mir Danke für den neuen Bericht ...
    weist ja, mag die EM Pins auch gerne!

    Grüße Lutz
    Seit 1980 meine Nr. 1 :love: Mata Hari :love: Ich wollte doch eigentlich nur mal wieder flippern!
    Mitglied in der :GPA flipperverein.de und im Flipper-Sportverein Austria flipper-sv.at

    "Wenn es nicht wichtig ist zu siegen, warum werden dann die Punkte gezählt?" - Ltd. Worf in STtnG - Episode 41
  • Freut mich das der Bericht Euch gefällt :)


    Jaaa - wo bekommt man so Rariätäten bloss her?? Hihihi ;) ;) ;)


    Wer spielen will: Hier ist er :) da hat Roger Glück da er nicht so weit weg wohnt, ja oder aber ich bring Ihn mal mit auf ne Con... da kann jeder mal ran.


    Nochmal zum Pin ansich:
    Macht wie gesagt einen riesen Spass und (oder aber??) ist ein drainer - die Outlanes sind höllisch. Macht ja nix - gibt nur noch mehr Pfeffer :).
    Jipp das Sperrholz ist jetzt nicht so der burner, aber ich denk mal damals kam das grade so richtig auf und man hat nix böses bei Gedacht. Mir alles wurst solange das Playfield so wie hier so lecker ist in der Quali. "Die Amis" hatten tolle Cabs, aber die Playfields...ojeee :D :D

    Gruss
    Flo
  • eigentlich sollte man nie vergessen, dass die Spiele gebaut wurden, um schnell Geld in die Kasse zu spülen damit der Aufsteller das nächste Modell kaufen sollte/konnte - für die Zeit der Aufstellung spielte es definitiv keine Rolle, aus welchem Material die Kiste war und ob die Spielfelder gut geschützt waren oder nicht, der Zustand letzterer hing eher von der Seriosität oder Lässigkeit des Aufstellers ab, zu Boomzeiten der pins von Mitte 70er bis Anfang 80er gab es auch ein Boom der Aufsteller deren Kompetenz sich auf das Handhaben des Kassentürschlüssels beschränkte

    Bally France war sich dessen bewusst
    Bally Wulff scheinbar nicht :rolleyes:

    Flo - ich teile deine Meinung betreffend cabinets :D

    und weiter so
    :thumbsup:
  • Benutzer online 1

    1 Besucher