LotR - Balrog läuft permanent

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • "Habe den Balrog mit der Hand hin und her bewegt. Bei "beiden" Test auch per Hand keine Veränderung der Anzeigen (31 on - 32 off - 28 bash) auf dem Display."

    Vermute es ist ein Schalterfehler, bei diesen unveränderlichen [/b]Schalterzuständen meint das Gerät immer, die Rampe ist offen/der Balrog ist aus dem Weg.
    Ist der Balrog vor der Rampe müssten Schalter 31 off und Schalter 32 on sein (siehe Balrog-Test im Manual).

    Deswegen wird das Gerät auch nie versuchen den Balrog aus dem Weg zu bewegen, sondern wird immer nur versuchen den Balrog vor die Rampe zu bewegen.
    Also erstmal müssen die Schalter richtig erkannt werden und funktionieren. Wenn danach der Balrog noch immer nicht zurückfährt, dann sollte man mal nach dem Relay bzw. dessen Ansteuerung schauen.
    Ich bin Don Juan de Floh, ich hatte über tausend Flipper... ;)
  • GröFlaZ schrieb:

    ...


    Vermute es ist ein Schalterfehler, bei diesen unveränderlichen [/b]Schalterzuständen meint das Gerät immer, die Rampe ist offen/der Balrog ist aus dem Weg.
    Ist der Balrog vor der Rampe müssten Schalter 31 off und Schalter 32 on sein (siehe Balrog-Test im Manual).

    Deswegen wird das Gerät auch nie versuchen den Balrog aus dem Weg zu bewegen, sondern wird immer nur versuchen den Balrog vor die Rampe zu bewegen.
    Also erstmal müssen die Schalter richtig erkannt werden und funktionieren. Wenn danach der Balrog noch immer nicht zurückfährt, dann sollte man mal nach dem Relay bzw. dessen Ansteuerung schauen.
    So, wieder zurück. Werkstatt abgeschlossen. 3 Tage relative Ruhe in Sicht ...

    Schalterfehler ... war auch mein erster Gedanke ... aber anders ... der Motor bekommt ja immer wieder einen Impuls für zurück ... nur das bleibt bei dem kurzen Impuls ... und der Motor dreht weiter / wieder nach vorne

    Das ist ja mit den Schaltern 31&32 bei mir genau verkehrt herum.

    So, habe mit geschlossener Kassentür getestet. Motor läuft und läuft und läuft ... Schalter werden aber immer wieder hör- und teilweise auch sichtbar (kurzer Rückwärtsimpuls des Balrogs!!) ausgelöst.

    Mit geöffneter Kassentür getestet. Motor läuft überhaupt nicht und RUN im Testmenue spricht auch nicht an. Per Hand getestet. Nichts, keine Änderung.
    DAS ERGEBNIS IST IMMER GLEICH!! Switch 31 bleibt offen und Switch 32 geschlossen sowie 28 zeigt immer geschlossen (bash) an.

    „Ansteuerung“ … ??? Bitte erklären!
    Wird das Relais nicht über die Schalter 31 & 32 angesteuert oder wie funktioniert das?
    Die Kabel habe ich jeweils vom Motor & den Switch aus, bis auf den Stecker J7 auf dem Bord, einschließlich aller Zwischenstecker mehrmals ("knüddel" die immer vor dem zweiten Messen um vorhandene Kabelbrüche zu finden) durchgemessen. An den Kabeln und diesen Steckern ist nichts zu finden.


    OK, tausche mal „Morgen“ die falschen 1N4007 gegen die richtigen 1N4001 Dioden an den Schaltern 31 & 32 aus. Ich hoffe, deswegen ist nichts passiert, bzw. der Fehler ist deswegen immer noch … und teste dann nochmals wie vor.

    Aber wie oben schon geschrieben, habe die Schalter vor & nach dem Austausch so wie beschrieben, mehrmals getestet!! Die waren auf dem Coupling-Interrupter „auf Spur“ / richtiger Höhe und lagen auch an. Sprich da hört man schon das „klacken“, auch bei laufendem Motor, sobald die Schalter aus der/in die Vertiefung kommen.

    UND ich hatte ja vorher, außer normalen intensiven Spiel nichts dran gemacht!

    => Den Coupling-Interrupter zusammen mit dem Balrog kann man doch eigentlich NICHT "falsch" herum einbauen, bzw. die Schrauben für das anpressen der Federscheiben zu fest anziehen? Oder ...?

    Ansonsten, falls das alles nichts bringt, löte ich das Relay-Board mal nach, mit Austausch der Diode.


    Aber eine Frage hätte ich noch :) möchte da nun keinen Fehler bei den Tests jetzt gemacht haben:

    Übersetzung Manual Seite 28 - Balrog Test
    „… with the “RUN” Mini-Icon flashing. Note: Upon selection of the „BROG“ icon (and with the Power Interlock Switched pulled out), the motor will cycle, moving to allow a method of testing the …”

    Verstehe ich das richtig: Ich bin im Testmenue und „…habe das “RUN” Mini-Icon zum blinken gebracht. Anmerkung: Über die Auswahl des Balrock-Icon (und mit dem ausschalten des Netz-Verriegelungs-Schalters), wird sich der Motor drehen, dieses bewegen erlaubt dann eine Testmethode für das ÖFFNEN DES BALROGS (Schalter 31), Schließen des Balrogs (Schalter 32) …… Switches 31, 32 & 28 are in a Normaly Closed state …
    • Power Interlock Switch => hier zum Test die Kassentür zumachen!?
    • Schalter 31, 32 & 28 sind normalerweise in einem geschlossenen Zustand … ??
    Das Bild Balrog Test zeigt aber das dort Schalter 31 offen ist, wie Du das ja auch sagst. Oder habe ich jetzt hier falsch übersetzt?


    Ziemlich ratlose Grüße

    Lutz
    Seit 1980 meine Nr. 1 :love: Mata Hari :love: Ich wollte doch eigentlich nur mal wieder flippern!
    Mitglied in der :GPA flipperverein.de und im Flipper-Sportverein Austria flipper-sv.at

    "Wenn es nicht wichtig ist zu siegen, warum werden dann die Punkte gezählt?" - Ltd. Worf in STtnG - Episode 41
  • Geh doch mal systematisch vor, denk nicht ständig an Löten und Tauschen. ;)

    Ich hab keine Ahnung von der Kiste oder dem Balrog. Aber wenn ich lese: Schalter x muss auf und Schalter y muss zu, dann würde ich testen ob das im normalen Spielabauf auch so funktioniert.
    Dann kommt das 'Kassentürproblem' hinzu. --> Kassentür auf: Spulen etc aus. Kassentür zu: Alles eingeschaltet

    Häng doch einfach mal Krokodilklemmen an die Schalter (jeweils an die Stelle wo das Kabel angelötet ist) und schau auf dem DMM was passiert wenn das PF in seiner Normalposition ist. Reagiert der Schalter wie er soll?
    Wir sind im Augenblick dabei, zu prüfen, ob es im öffentlichen Interesse liegt, ihnen mitzuteilen, ob wir die Informationen haben, die Sie erbitten, und ob es, sollte das der Fall sein, im öffentlichen Interesse liegt, Ihnen diese Informationen zur Verfügung zu stellen.
  • Si. Nicht sinnlos tauschen. Kugeln raus. In den Test gehen. Kassentür zu oder Interlock ziehen damit die 20V und 50V da sind und dann mal schauen ob die Schalter schalten. Wenn die nicht schalten sind Sie dejustiert, Kabelbruch oder sonstwas.

    Falls nichts passiert im Test. Bei einigen Gereäten kann man die Spezialtests mit dem Startbutton laufen lassen wenn man in dem Menüpunkt ist.

    FRG
    Technische- und Reparaturanfragen per pm ohne vorherigen Forumsthread werden nicht beantwortet.
  • frg schrieb:

    Si. Nicht sinnlos tauschen. Kugeln raus. In den Test gehen. Kassentür zu oder Interlock ziehen damit die 20V und 50V da sind und dann mal schauen ob die Schalter schalten. Wenn die nicht schalten sind Sie dejustiert, Kabelbruch oder sonstwas.

    Falls nichts passiert im Test. Bei einigen Gereäten kann man die Spezialtests mit dem Startbutton laufen lassen wenn man in dem Menüpunkt ist.

    FRG
    Test "umschalten der Schalter": Klar mehrmals gemacht, Nein die Schalter schalten nichts.
    Spezialtests auch mit Startbutton: Ist auch beim LotR so vorgesehen. Auch damit bei mir aber keine Auswirkung/Veränderungen am Status der angezeigten Schalterzustände ...

    Sven: "Geh doch mal systematisch vor, denk nicht ständig an Löten und Tauschen.
    Ich hab keine Ahnung von der Kiste oder dem Balrog. Aber wenn ich lese: Schalter x muss auf und Schalter y muss zu, dann würde ich testen ob das im normalen Spielabauf auch so funktioniert.
    Dann kommt das 'Kassentürproblem' hinzu. --> Kassentür auf: Spulen etc aus. Kassentür zu: Alles eingeschaltet
    Häng doch einfach mal Krokodilklemmen an die Schalter (jeweils an die Stelle wo das Kabel angelötet ist) und schau auf dem DMM was passiert wenn das PF in seiner Normalposition ist. Reagiert der Schalter wie er soll?"

    Männer, … bevor ICH etwas relevantes auf Platinen mit einem Lötkolben tausche …
    Sven:Bei der fraglichen Platine (nachlöten und Diodentausch) handelt es sich im die Relais-Platine. Da ist außer dem o.g. gekapselten Relais nur die eine Diode sowie ein 8´ter Stecker drauf! Nachlöten dieses Bauteils wird auch von Stern (bei anderen Pins) sowie in verschiedenen LotR-Threads empfohlen. Ebenso vereinzelt der Austausch dieser Diode.

    Mindestens 80% der Macken sind aus meiner Erfahrung ja normalerweise triviale mechanische / elektrische Probleme => Das kriege ich oft noch hin. Erst mal da schauen das man da nichts übersieht …

    Da mir hier im Thread auch keiner geschrieben hat, das er auf ein solches Bauteil auf einer Platine in der BB (z.B. Q 2xy-Tipp 122) als Ursache tippt, überspringe ich nichts und gehe ich den Strang aus meiner Sicht vom Fehler aus beginnend, ausschließend weiter. Sofern ich das mit meinen Mitteln / Kenntnissen überprüfen / nachvollziehen kann.


    So dann mal systematisch …

    Bevor ich hier den Hilfe-Thread aufgemacht habe, habe ich inklusive Pinside 4 Foren durchsucht und mal bei Stern auf der Seite vorbei geschaut.
    Dort habe ich viele ähnliche Probleme „rund um den Balrog“ gefunden, aber nicht genau dieses Problem.

    Entweder war dieses ein „mehr oder minder“ triviales Problem mit der mechanischen Justierung/Aufbau der Spielfigur oder eben verschiedenste elektrische Probleme.
    => Und nein, die betroffenen Schalter 31 & 32 lassen sich in keinem Test mit offener oder geschlossener Kassentür manuell per Hand oder irgendwie sonst verändern. Mit oder ohne Balrog / ausgebauten Getriebe. Die sind wie fest gefroren!

    WOBEI bei der allgemeinen Ballsuche (UND NUR DA!) fährt der Balrog sichtbar definiert einmal (!) vor & zurück und geht nicht in den Dauer-Vorwärtsbetrieb mit den "Impuls-Ticks"!!

    Prinzipielle Mechanik
    Sichtbar war an der Mechanik / Elektrik in der Vergangenheit schon öfters gearbeitet worden. Aber bis der Fehler auftrat, lief ja alles sehr zufriedenstellend!
    Die elektromechanische Kraftübertragung auf die Spielfeldfigur, insbesondere der Justage/Schutz vor Überdrehungen ist recht pfiffig und bei richtigem Zusammenbau auch fehlertolerant von Stern gelöst.
    Mechanische Verschleißteile sind eigentlich direkt ersichtlich. Der Zusammenbau in der richtigen Reihenfolge sollte schon konzentriert erfolgen, sonst baut man ggf. mehrmals auf & ab.
    Die prinzipielle Erfolgskontrolle ob eine Kraftübertragung über die PVC-Kupplung auf die Spielfeldfigur erfolgt, ist recht einfach & augenscheinlich.

    Insbesondere ist auch die sekundäre mechanische Beweglichkeit der Spielfigur ist in alle Richtungen auf dem PF gegeben.
    • Ein mechanischer Falscheinbau wäre natürlich mein persönlicher Supergau … aber den sehe ich hier nicht :whistling:
    Folgende allgemeine „elektrische“ Probleme sind bei anderen gemäß der Recherche herausgefunden, ohne das ein eigentliches Bauteil kaputt gewesen wäre:
    • Allgemein die erhöhte Möglichkeit von Kabelbrüchen gerade von diesem Aufbauteil aus.
      • Mehrfach bis zum Stecker J7 auf die BB-Platine mittels durchmessen und mechanischer Beanspruchung überprüft. Auch die Steckerverbindungen habe ich durchgemessen sowie mechanisch beansprucht. Zwei Kabel musste ich danach neu fest in die Stecker einsetzen. Einige Stecker konnten fester zusammen gesteckt werden. Hat aber nichts geändert
      • Hier anzumerken: Da eine optionale BB-LED-Beleuchtung eingebaut ist, welche auch auf den Stecker J7 zugreift, ist das hinten in der BB nicht mehr ganz so übersichtlich. Da ist aber alles ordentlich gemacht wurde, können nach mindestens zweimaligen durchmessen auch da die fraglichen Steckverbindungen als Ursache für das Problem ausgeschlossen werden.
    • Relais-Platine – Gemäß Service-Bulletin Stern bei diesem Relais, aber anderen Pins sowie wohl auch vereinzelt beim LotR : „kalte“ Lötstellen & Kabelbrüche
      • Da augenscheinlich allgemein die Ansteuerung des Motors betroffen ist, habe ich DIESE Lötstellen JETZT nun noch nachgelötet!! Keine Veränderung! Wäre ja zu schön gewesen.
    Speziell habe ich folgende Ansätze gefunden:
    • Defekte Dioden an den Switches bzw. Relay-Board. Bei Erfolg bei anderen Pins, wohl auch keine Ahnung ob das dann letztendlich eine kaputte Diode oder „kalte“ Lötstelle war …
      • Kleiner Aufwand. DIESE Diode habe ich NUN ausgewechselt, aber bei mir keine Veränderung des Ist-Zustand.
    • Die Schalter 31 & 32 zum Auslösen selber, insbesondere auch mit „Justage“ dieser.
      • Die Justage habe ich ja zu Anfang ausgeschlossen. Ein defekter Schalter passt zwar nicht wirklich in das Fehlerbild, da ja ein sichtbarer Rückwärts-Impuls gegeben wird, trotzdem (hier tatsächlich unnötig), ohne Veränderung des Zustands beide Schalter mal ausgetauscht.
    • Speziell war es bei anderen Pins oft das Relais selber, welches die Schaltungsprobleme verursachte. Dieses Relais steuert neben den oben beschriebenen Funktionen des Balrog auch noch die Slingsshots, Coil 19 Auswurf Turm rechts oben sowie das Sword-Lock an. Kann man das Relais eigentlich mittels durchmessen auf der Platine kontrollieren? Das Schaltbild müsste ja bekannt sein.
      • IST-Zustand: Slingshots funktionieren, Coil 19 funktioniert nicht sowie das Sword-Lock hatte schon von Anfang an eine (nicht spielentscheidende kleine) Macke. Jetzt löst letzteres gar nicht mehr richtig aus. Sprich es öffnet nicht korrekt / sperrt immer die Kugel.
        • Coil 19 sowie SwordLock kontrolliert. Die bekommen wohl nur nicht den Steuerungsbefehl / Impuls um korrekt auszulösen (??)…
      Ein einzelnen Defekt an einem einzelnen der drei betroffenen Bauteile (Balrog, Coil 19 und SwordLock) kann aber nicht für alles Verantwortlich sein? Oder ...?




    Ansonsten, falls wir da nun nichts übersehen und außer den beiden Schaltern nichts wirklich unnötiges gemacht haben, wäre wohl das Relais als primäre Ursache „systematisch eingekreist" ...



    Da für mich die Reparatur eines Relais meine Kenntnisse / Weiterbildungslust übersteigt, habe ich u.a. ein entsprechendes Relais bestellt.Hoffe die Teile kommen zeitnah noch die Woche und ich könnte dann als, aus meiner Sicht nächsten systematischen Schritt, versuchen zu tauschen
    außer jemand "wirft noch was einfaches in den Ring, was man vorher noch testen/abklären könnte" ;)

    Danke nochmal für das raussuchen FRG!!

    Danke und Grüße

    Lutz
    Seit 1980 meine Nr. 1 :love: Mata Hari :love: Ich wollte doch eigentlich nur mal wieder flippern!
    Mitglied in der :GPA flipperverein.de und im Flipper-Sportverein Austria flipper-sv.at

    "Wenn es nicht wichtig ist zu siegen, warum werden dann die Punkte gezählt?" - Ltd. Worf in STtnG - Episode 41

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Pink Panther ()

  • Pink Panther schrieb:

    => Und nein, die betroffenen Schalter 31 & 32 lassen sich in keinem Test mit offener oder geschlossener Kassentür manuell per Hand oder irgendwie sonst verändern. Mit oder ohne Balrog / ausgebauten Getriebe. Die sind wie fest gefroren!
    d.h. der eine ist immer offen und der andere immer geschlossen und Du kannst sie durch betätigen während des switchtests nicht zu einer Veränderung bewegen?
    Ich tue nix, ich will nur spielen

    Tausche: Scared Stiff gegen Tron oder X-Men
  • Wenn die Schalter weder im normalen Switchtest noch in dem Test schalten dann sind Sie kaputt oder falsch angeschlossen. Gehen ander Schalter der Reihen und der Spalte?

    Hast du den Schalter komplett mit Bügel getauscht? Neue DB3 Schalterbodies sind inkompatibel mit alten DA3 Bodies. Die Bügel passen nicht 100% was dann dazu führt das die u.U. nicht schalten..

    FRG
    Technische- und Reparaturanfragen per pm ohne vorherigen Forumsthread werden nicht beantwortet.
  • Passender Komplettersatz mit Bügel.

    Es ist weder die komplette Reihe, noch die jeweilige komplette Spalte ausgefallen.

    Grüße Lutz
    Seit 1980 meine Nr. 1 :love: Mata Hari :love: Ich wollte doch eigentlich nur mal wieder flippern!
    Mitglied in der :GPA flipperverein.de und im Flipper-Sportverein Austria flipper-sv.at

    "Wenn es nicht wichtig ist zu siegen, warum werden dann die Punkte gezählt?" - Ltd. Worf in STtnG - Episode 41
  • Auch wenn ich nur wenig Erfahrung mit solchen neuen Geräte und keine LOTR zum nachschauen habe, ein paar Verständnisansätze von mir. Bitte berichtigt mich wenn ich Unsinn schreibe.

    Erstmal vorweg, die Schaltern 31 und 32 müssen richtig erkannt werden, sonst hat das Gerät keine Ahnung wo der Balrog steht und in welcher Richtung er zu drehen ist.

    Pink Panther schrieb:

    bei der allgemeinen Ballsuche (UND NUR DA!) fährt der Balrog sichtbar definiert einmal (!) vor & zurück und geht nicht in den Dauer-Vorwärtsbetrieb
    Das sollte bedeuten, dass das Balrogrelais grundsätzlich funktionert, sonst würde er auch in der Ballsuche nicht zurückfahren.


    Pink Panther schrieb:

    IST-Zustand: Slingshots funktionieren, Coil 19 funktioniert nicht sowie das Sword-Lock hatte schon von Anfang an eine (nicht spielentscheidende kleine) Macke. Jetzt löst letzteres gar nicht mehr richtig aus. Sprich es öffnet nicht korrekt / sperrt immer die Kugel.
    Hierzu mal das braune Kabel an den jeweiligen Spulen überprüfen, sollte durchgeschleift sein (Slingshots und Balrogmotor funkionieren; Balrogrelais funktionert zu mindest in der Ballsuche; Top Saucer und Sword Lock release funktionieren überhaupt nicht), eventuell ist da irgendwo ein Kabel ab.


    Pink Panther schrieb:

    Ein einzelnen Defekt an einem einzelnen der drei betroffenen Bauteile (Balrog, Coil 19 und SwordLock) kann aber nicht für alles Verantwortlich sein?
    Ohne genau zu wissen von wo nach wo das vorgenannte braune Kabel durchgeschleift wird (kenne das nur von den EE-Ballys), könnte eine Unterberechnung auch zu Problemen beim Balrog führen, das Fehlerbild (Balrogrelais geht ja in der Ballsuche) passt aber nicht dazu.

    Grüße Floh
    Ich bin Don Juan de Floh, ich hatte über tausend Flipper... ;)
  • >> Erstmal vorweg, die Schaltern 31 und 32 müssen richtig erkannt werden, sonst hat das Gerät keine Ahnung wo der Balrog steht und in welcher Richtung er zu drehen ist.

    Korrekt. Die müssen funktionieren und erkannt werden wenn man Sie manuell betätigt. Ansonsten braucht man sich keine Gedanken über Relais oder Spulen oder sonstwas machen. Also erst Schalterfehlersuche.

    FRG
    Technische- und Reparaturanfragen per pm ohne vorherigen Forumsthread werden nicht beantwortet.
  • So, es geht weiter.
    Erst mal vielen Dank an alle Tippgeber und Mitsuchenden!

    ABER
    Vom "Fehler" weiterhin betroffen sind Balrog (nun mal mehr, mal weniger) sowie Saucer 19.
    SwordLock "scheint" ein mechanischer Fehler gewesen zu sein, welcher nun gleichzeitig mit den beiden vor aufgetreten ist und nun von Latis "starken Händen" erst mal geheilt ist.

    Spannung liegt an allen Spulen an.

    Top19 - Nach einem Treffer wird dieser gezählt und entsprechendes Intro im Display sowie über Lautsprecher. Kugel wird nicht ausgeworfen. Sofort erscheint Fehlermeldung Schalter 19.
    Schalter Top19 löst im Test (RUN dauergedrückt) nicht aus. Im Gegensatz zu anderen Spulen während des Tests wird die Spannung (circa 22V) dieser Spule konstant und nicht mit "Unterbrechungen" angezeigt.

    Permanentes "weiterlaufen" des Motors in eine Richtung ... jetzt nicht mehr "immer permanent", aber dann doch immer wieder absolut unmotiviert beim Spielstart / im Spiel. Ist also immer noch da.
    Als ob er erst einen falschen Startbefehl und danach keinen Stopp-Befehl mehr bekommt.

    Ein Fehler auf dem PowerDriverBoard kann ausgeschlossen werden.
    Relais wohl auch.
    Fehler an der Verkabelung sowie den Steckern auf Grund des Fehlerbildes wohl auch.

    MPU ?

    Wer kann mir da weiter helfen?

    Grüße Lutz
    Seit 1980 meine Nr. 1 :love: Mata Hari :love: Ich wollte doch eigentlich nur mal wieder flippern!
    Mitglied in der :GPA flipperverein.de und im Flipper-Sportverein Austria flipper-sv.at

    "Wenn es nicht wichtig ist zu siegen, warum werden dann die Punkte gezählt?" - Ltd. Worf in STtnG - Episode 41
  • Hallo Lutz,

    ich habe erst letztens einen Balrig mit ähnlichen Symomen wieder ans Laufen gebracht. Hier war das Problem, dass sich die Schrauben der Kupplung etwas gelöst hatten und sich der Balrog mit der Zeit verschoben hat. Der Plastikzylinder mit den Kupplungsblechen hat zwei Ausbuchtungen, in die die Auslösehebelrollen der beiden Mikroschalter in den beiden endlagen eindringen und dadurch die Schalter ÖFFNEN können. Ich betone dies, da es für mich nicht intuitiv war, dass der Balrog in der Closed Position (Schalter 32), also den Bumpern zugewandt, einen offenen Schalter 32 erwatet. Dasselbe gilt für Schalter 31 in der open Position.
    Die Lösung war, die beiden Schrauben im Plastikzylinder so weit zu lösen, dass der Balrog von oben in der Kupplung gedreht werden konnte und so die Postion wieder korrigiert wurde. Ich habe im Anhang mal die Explosionszeichnugn der angesprochenen Teile gepackt, dann kannst dir erstmal ein Bild machen und dann mit deiner Gerät vergleichen. Falls du weitere Infos brauchst, einfach melden.

    Grüße
    Christoph
    Bilder
    • balrog kupplung.jpg

      104,28 kB, 833×731, 1 mal angesehen
  • Wie gesagt Switches müssen alle funktionieren sonst kann man sich Messungen an Spulen ersparen. Gehen 31 und 32 wieder?

    Ich würde mir mal eine andere CPU ausleihen. Das kann auch eine Whitestar 1 sein. Soundroms können ruhig von einem anderen Flipper sein.

    FRG
    Technische- und Reparaturanfragen per pm ohne vorherigen Forumsthread werden nicht beantwortet.
  • Beide Schalter gehen. Ich hatte mir den Lord vor 10 Tagen angeschaut. Meiner Meinung nach hätte ich Q22 getauscht, dass ist der Transistor für den Motor. Der Motor lief permanent schon beim Einschalten des Flippers. Solange der Motto lief kam aus dem VUK immer nur ein leises zucken im Test. Wenn wir den Motor über die Relaisplatine rausgenommen haben, funktionierte auch der VUK. Ich hatte mit Lutz über einen tausch von Q22 geredet, aber anscheinend hat das nicht zum Erfolg geführt oder aber er hat dies verworfen.
    Der Motor drehte auch in die andere Richtung wenn man im Test 1x das Relais betätigt hatte. Dann lief er bis zum Schalter 32, bekam den Impuls und lief wieder permanent in die andere Richtung
    Ich tue nix, ich will nur spielen

    Tausche: Scared Stiff gegen Tron oder X-Men
  • Ja auf Anhieb intuitiv ist die Kupplung nicht unbedingt.

    Und ja, die Idee mit einer "vertauschten" Ausgangsposition hatte ich auch zu Anfang und habe ich mir das dann angeschaut und mehrmals so, aber auch absichtlich anders herum eingebaut.

    Würde aber im Prinzip nur für den Start gelten, denn die Kupplung ist im Prinzip, im Spiel selber selbstjustierend.

    Zu "fest" dürfen die Federn nun auch nicht über die Schrauben angezogen werden, was so einfach auch nicht geht. Ansonsten würde der Motor ja fest laufen.



    Qxy - Tip122 sowie folgende Widerstände:

    NIX VEWORFEN!!

    Im Prinzip doppelt ausgeführt / kontrolliert!! AUCH nochmal das Relais und die Stecker. :thu:

    Denke das neue PD-Board ist in Ordnung ... :saint:


    Fehler Balrog ist aber im Prinzip immer noch da. Zusammen mit Top Saucer 19, wo die Spannung zwar an der Spule anliegt, aber im Test (zusammen mit Lati) da nichts auslöst. Weder im Test, noch händisch!! :cursing:

    Der Balrog nordet sich nun manchmal/öfters zu Beginn ein. Sprich: Der macht seinen Test und geht in Startstellung für Spielbeginn.
    Aber dann bekommt der mitten im SPiel einen Impuls (zur falschen Zeit) und fängt an zu laufen. Und zwar immer vorwärts ... Balrog verschließt die Mittelrampe.

    Ebenso ist bei einem Treffer auf Top19 das Spiel vorbei. Kommt die Fehlermeldung. Kugelsuche wird NICHT gestartet und man wartet auf den Sankt Nimmerleinstag ...
    Nehme ich die Kugel einfach so aus dem Spiel, wird die Kugelsuche gestartet!!

    Entsprechende Swtiches am Balrog selber auch noch mal kontrolliert.

    Muss noch mal Lati fragen, was er mit "Phantomschalter" meinte ...

    Kann ich eigentlich ein Board aus meinem TSPP da zum Test einbauen? Nur der Sound sollte dann nicht stimmen?

    Ansonsten bin ich für sachdienliche Hinweise / Hilfestellung sehr dankbar.

    Grüße Lutz
    Seit 1980 meine Nr. 1 :love: Mata Hari :love: Ich wollte doch eigentlich nur mal wieder flippern!
    Mitglied in der :GPA flipperverein.de und im Flipper-Sportverein Austria flipper-sv.at

    "Wenn es nicht wichtig ist zu siegen, warum werden dann die Punkte gezählt?" - Ltd. Worf in STtnG - Episode 41