Search Results

Search results 1-20 of 191.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • image/svg+xml

    Hallo Harald, lackieren tu ich im Keller, da kann ich einen Teil eines Raumes so zuhängen, dass kaum Sprühnebel nach außen dringt. Die original Spiralnägel sind rostig und ich hab auch nie gesucht, ob man die irgendwo kaufen kann. Zu dem hab ich die alten Löcher nicht geschlossen und ich denke da halten keine Nägel mehr. Und mit schönen Edelstahl-Schrauben hält das Siderail gut und es sieht auch ordentlich aus. Gruß, André

  • image/svg+xml

    Hallo Harald, für den Härter habe ich eine grammgenaue Haushaltswaage benutzt, ich hab allerdings immer recht viel Spachtel auf einmal angerührt. Es gibt aber auch Taschenwaagen, die auf ein Zehtelgramm genau wiegen, sind gar nicht mal so teuer. Gruß, André

  • image/svg+xml

    Hallo Harald, so lange schon nix mehr gepostet, ich hoffe Deine Frau hat nicht noch mehr rausgeschmissen? Zum trocknen mehme ich schon mal den handelsüblichen Haarfön (ist von meiner Verflossenen über geblieben und ich brauche sowas nicht mehr ). Da solltest du aber nicht unbedingt den von Deiner Frau benutzen... Viele Grüße, André

  • image/svg+xml

    Mal wieder was kleines geschafft: Das Tiltpendelbrett ist lackiert und die Teile sind gesäubert und wieder angebaut. pinballz.net/index.php?attachm…1961133d929ec54b8394e7745 Jetzt gehts an den Inhalt des großen Gehäuses, dazu muss ich mir noch passende rostfreie Schrauben zu Befestigung der Sidelrails besorgen. Gruß, André

  • image/svg+xml

    Hi Harald, genau so ist es! Wenn die Folienmotive so dünne Strukturen haben wie beim Pinbot (z.B. die Quardate) kann es sein das beim abziehen die dünnen Streifen reissen und auf die lackierte Fläche oder aufs Schwarze fallen. Im letzteren Fall gehts noch, da der Lack da nicht wirklich gut haftet und sich nach dem trocknen relativ einfach wieder entferen läßt. Bei einem EM oder EE sind die Motive einfacher und dann ist das auch kein großes Probelm. Bei den EEs die ich bis jetzt lackiert habe (Fl…

  • image/svg+xml

    Hallo Harald, ja, die Pinzette bringt auf jeden Fall was bei Teilen, die nicht mit der übrigen Folie verbunden sind (z.B. die Kreise auf dem Kopf und den Armen). Ich ziehe die Folie immer kurz nach dem lackieren ab (warte immer so 5 min. bis sich der Sprühnebel verzogen hat). Ich denke, wenn die Farbe getrocknet ist, gibt es hässliche Kanten durch Absplitterungen und ich kann mir vorstellen, dass die Folie schwerer abgeht. Wenn der Lack noch nicht trocken ist, geht die Folie gut ab und der Lack …

  • image/svg+xml

    Die große Kiste ist endlich fertig lackiert. pinballz.net/index.php?attachm…1961133d929ec54b8394e7745 Die gelbe Folie hat mich trotz Pinzette wieder zum Wahnsinn getrieben, diesmal sind einige Teile auf die lackierte Fläche gefallen, ich musste einges nacharbeiten. Zum Glück hält diese Farbe dann nicht so wie das aus der Dose lackierte, wodurch ich die Flecken nach dem trocknen gut entfernen konnte. Bei so filigranen Folien nehme ich nächstes mal beim abziehen nach dem lackieren eine zweite Pers…

  • image/svg+xml

    Ich habe seiner Zeit mal einen Subwoofer von Pinball Pro in meinem Pin Bot verbaut, da lagen bessere Kabel bei, die mit Krokdilklemmen befestigt wurden. Anfangs war ich skeptisch aber dadurch war das brummer komplett weg, vom besseren Sound mal ganz abgesehen.

  • image/svg+xml

    Hallo Harald, ich hab die Backbox damals komplett leer gemacht, auch die Bleche. Bei Williams sind die alle recht massiv. Die Stensil-Kits von dem Anbieter habe ich damals auch gesehen, zum Glück habe ich jemanden gefunden, der mir die günstiger geplottet hat, dafür habe ich mir für teuer Geld einen kleinen Satz Aufkleber für das Vortex (ist die spiralförmige, rote Rampe) aus Australien gekauft. Leider habe ich durch einen Todesfall in der Familie (Mutter) im Moment keine Zeit und auch nicht so …

  • image/svg+xml

    Hab mir einen Satz Pinzetten bestellt...

  • image/svg+xml

    Ja, zumindest die Teile, die quasi ohne Verbindung zu dem Rest der Folie sind, z.B. die Kreise auf dem Kopf. Da gehe ich mit einem Skalpell drunter und versuche die Folie mit den Fingern zu erwischen, ist immer eine saurei da die Farbe ja noch frisch ist. Ich hab mir Einmal-Handschuhe gekauft, aber damit klappt das bei mir nicht. Da bekomme ich die kleinen Sachen nicht gegriffen und die Folie bleibt anschließen an den Handschuhen kleben...

  • image/svg+xml

    Die linke Seite ist fertig (ein paar kleine Macken müssen noch retuschiert werden). pinballz.net/index.php?attachm…1961133d929ec54b8394e7745 Schon das abziehen der Übertragungsfolie war ein Gedutsspiel aber bei dieser komplexen Grafik ist es noch schwerer die Maskiefolie wieder zu entfernen, entsprechend viele Macken habe ich reingehauen. Ich bin froh, wenn ich die rechte Seite fertig habe! Gruß, André

  • image/svg+xml

    In dem ich mir in die Maskierfolie für den gelben Teil an neuralgischen Stellen "Spicklöcher" schneide, durch die ich die bereits rot lackierten Teile sehe. Anhand derer richte ich die Folie aus und fixiere sie dann mit Klebeband: pinballz.net/index.php?attachment/55800-bild15-jpg/ Ggf. decke ich die Spicklöcher wieder mit Tesfilm ab, wenn die Stellen nicht in der Farbe lackiert werden sollen.

  • image/svg+xml

    Nachdem die neuen, passenden Decals gekommen sind (die erste Version war leider etwas zu groß) hab ich nun das erste große Motiv gelackt. Jetzt fehlen nur noch drei, dann ist das Gehäuse soweit feritg. pinballz.net/index.php?attachm…1961133d929ec54b8394e7745 Gruß, André

  • image/svg+xml

    Hallo Harald, ich hab noch nie Farben gemischt, zumindest nicht aus den Grundfarben, da hab ich immer Farbtöne genommen, die offensichtlich zusammen gehörten. Was anständiges ist da auch nie bei raus gekommen... Ich hab gestern neue Side-Decal bekommen, die erste Version war zu groß (wahrscheinlich auf ein WPC-Gehäuse skaliert). Da werde ich am WE weiter Lackieren und auch berichten. Vielleicht hab ich auch noch Lust an die Gehäuseteile zu gehen (sauber machen, das Brett, das Du gerade gemacht h…

  • image/svg+xml

    Wow, sehr schick geworden das Brett! Und wie Du schon geschrieben hast: Die meisten Ausbesserungen sieht man ja gar nicht, da sie untern den Teilen sind. Gruß, André

  • image/svg+xml

    Hallo Harald, auf den Spachtel hätte ich auch mal selber kommen können, muss ich mir merken! Beim meinem Williams waren die lediglich mit Tackernadeln festgetackert, ich weiß nicht ob die bei Deinem Bally auch nur getackert sind... Gruß, André

  • image/svg+xml

    Hallo Harald, eigentlich ist das die Methode der Wahl, ich hab es bei meinem Gehäuse mit einem Holzstichel gemacht (nah des Nagels unter das siderail, bis der Nagel ein kleines Stück von siderail absteht). Dabei kann es natürlich Macken im Holz geben. Da ich aber das Gehäuse ohnehin Spachteln musste, hab ich die kleinen Macken einfach mit gespachtelt und geschliffen. Die Nägel habe ich dann mit einer Kneifzange gepackt und gegen der Uhrzeigersinn (so weit ich mich erinnern kann) heraus gedreht /…

  • image/svg+xml

    Da dieser Bereich recht Winkelig und gut zu erreichen ist, würde ich ein Stück Holz einsetzen, man kann es aber auch komplett spachteln, dann muss Du aber mehrere Schichten machen. Ich benutze nach diversen Versuchen mit anderen Mitteln dieses hier: pinballz.net/index.php?attachm…1961133d929ec54b8394e7745 amazon.de/gp/product/B01MQPHZL…tle_o06_s00?ie=UTF8&psc=1 Ist quasi Prestolit für Holz. Nachteil: Zum Mischen benötigt man am besten eine grammgenaue Wagge und die Verarbeitungszeit ist sehr ger…