Das Team vom Pinballz.net wünscht allen

Eine geruhsame Adventszeit,
F r o h e   W e i h n a c h t e n   und
Einen guten Rutsch in's neue Jahr!
Bleibt Gesund und passt auf euch auf.

Die weiteste Flipperfahrt

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Original von mr.stern
    Original von mr.stern
    Tja ,
    da bin ich wohl am dichtesten dran :D!
    Hin und zurück nur 320 km !
    Alles andere ist verrückt !!!! :D :D
    Gruß Matthew


    :ops: :ops: :ops: :ops:
    tja jetzt bin ich wohl verrückt !!!

    1596 km in 32 Std. davon 6,5 Std. geschlafen :ops:
    natürlich nicht hinterm Steuer ;)
    Gruß Matthew



    willkommen in der Klapse :thu:
    jetzt kenn ich wenigstens schon zwei verrückte,kann auch langsam mitreden, da ich schon ein paarmal dabei war z.B. Hannover-Melk tec.

    Hoffe es ist dir nicht anzumerken,
    bei nächsten Treffen werde ich dich genau unter die Lupe nehmen :cool:

    Lieben Gruss
    Cordula
    Miss Marple :cool:
  • Also meine weiteste Tour war:
    IJ4 ins Ruhrgebiet gefahren ,aufgebaut ,dann weiter nach Holland meinen Spidy abgeholt,
    über Belgien Richtung Heimat ,mit einem Abstecher nach Wittlich ,Treppenleiter aus Ebay eingeladen ,dann ab nach Hause

    1260km
    Morgens 9Uhr los und um 23.30Uhr zuhause

    Ob ich das nochmals haben muß?

    Kommt auf den Pin an :D

    Marcus
  • Wenn ich das so lese, hat die Hannoverliga (Ikarus & Wizard) wohl den größen Schuß, was weite Fahren betrifft. Da will ich mal keine Ausnahme sein :cool:

    One way etwas über 900 km (Winsen nach Asten bei Linz) war mir fast zu viel, aber nur fast.

    Also früh mit dem Flieger von Hannover nach München. Ich war schon an Bord der Germania, da wolle mich der BGS wieder rausziehen, weil ich das nötige Flipperwerkzeug im Handgepäck hatte :holy: (keine weiteren Äußerungen hierzu)
    In Müchen ab in den Mietwagen, Mittagessen in Deggendorf und ab Rg. Asten bei Linz
    Mit dem Verkäufer (sehr nettes Fourenmitglied) einen MM & LOTR am Dachboden zerlegt und in den Voyager gepackt. Hat auch 2 Std. gekostet und ein paar Schrammen im Treppenhaus .... aber nix an den Pins :D
    Dann im Scheegestöber non Stop Rg. Hannover. Nach gut 16 Std. war ich endlich wieder zu Hause.
    Den Mietwagen hab ich tags drauf erst wieder nach HAJ gefahren. Das ging an dem Abend gar nicht mehr.

    TTH
    Images
    • MM LOTR Tour web.jpg

      175.22 kB, 640×480, viewed 196 times
  • Original von mr.stern
    Tja ,
    da bin ich wohl am dichtesten dran :D!
    Hin und zurück nur 320 km !
    Alles andere ist verrückt !!!! :D :D
    Gruß Matthew


    Mein Glück lag nur 31 km(!) entfernt! Bonn-Mehlem -> Hennef :D
    Gesamt also 62 Kilometer.

    Gruß
    highspeedjoe
    Gruß
    highspeedjoe

    --
    Williams | System 11 | Highspeed | 1986 | 11.865.880
  • Ich war auch schon drauf und dran, etwa 700km (Hin und Rück) zu fahren, um mir einen Pin zu kaufen.
    Aber irgendwie habe ich mich bisher nicht dazu überrreden können, da ich wöchtenlich berufsbedingt 800km als Pendler unterwegs bin.
    Da hab ich einfach keinen Bock mehr, auch noch das Wochenende in der Furzmulde zu verbringen.

    Daher habe ich bisher meine Pins abends auf dem Nachhauseweg mal eben schnell eingeladen.
    Der längste Umweg war bisher ~40km.
    Bisher habe ich auf diese Art und Weise HS, IJ, TZ, T3 und PotC mal eben so am Wegesrand aufgelesen.
    *** Liebe vergeht - Meine Pin-Sammlung besteht ***
  • Hi
    Ich bin 550 km hin,und selbige natürlich auch wieder zurück,für meinen ELVIS gefahren.
    Ja! Wenn es nicht anders geht,würde ich das auch wieder machen.
    Für`n LotR oder so ... :D
  • Also meine weiteste Fahrt war von Worms nach Hamburg für meinen T2. Waren knappe 600 km einfach. Allerdings muss ich dazu sagen dass meine Schwiegereltern in der Nähe von Hamburg wohnen und ich dort noch eine Übernachtung eingelegt habe vor der Rückfahrt.
    Aber auch für meine anderen Pins bin ich ein paar Kilometer gefahren:
    TZ: München -> ca. 400km einfach
    JD: Köln -> ca. 200km einfach
    Flash: Ludwigsburg -> 150 km einfach
    Fahre gerne Auto und so kann ich falls der Pin ganz schlimm aussieht immer noch die Reißleine ziehen und ihn nicht nehmen.
    Pins: TZ, JD, T2, Flash, Rolling Stones
    Wunschliste: Black Hole, SS, IJ, T3
    Gone: Fathom, Flash, High Speed, Fire, Dark Rider
  • Zufällig bei Suche Kabelbaum drüber gestolpert.


    Auch wenn schon etwas älter, nette Frage.

    Für einen schönen Pin, ist kein Weg zu weit.
    Viele lange Touren von Köln / Aremberg aus. Würde ich Heute wahrscheinlich nicht mehr (so oft) fahren.
    Z.B. Hamburg 3 Pins auf offener Ladefläche vom Nissan Cabstar - Rückweg 100% Regen. Den SpeakEasy habe ich immer noch.

    Längste Tour
    Freitag 18 Uhr Start in Köln, Sonntag Abend gegen 17 Uhr wieder retur.
    Köln - den Rhein Richtung Süden runter, hinter Mannheim Flipper angeschaut, war aber nix, weiter.
    Irgendwo am Rhein Backglass für Firepower abgeben.
    Bei Stuttgart Pin angeschaut.
    Weiter über Insbruck nach Richtung Melk. Da Samstags einen MB angeschaut.
    In Hollabrunn einen Scared Stiff abgeholt, mit Gábor ein paar Runden an den Pins gespielt und übernachtet.
    Am nächsten Vormittag dann die 900 km wieder zurück nach Köln.
    Insgesamt nach der Tour, incl. 2 mal falsch abgebogen 2.790 km mehr auf dem Tacho.

    Wobei die mehr oder minder direkte Tour nach Wien / Melk (+/- 2000km) für Pins, bin ich zwischenzeitlich nun 3 weitere mal, für Pins gefahren ;)

    Grüße Lutz
    Seit 1980 meine Nr. 1 :love: Mata Hari :love: Ich wollte doch eigentlich nur mal wieder flippern!
    Mitglied in der :GPA flipperverein.de und im Flipper-Sportverein Austria flipper-sv.at

    "Wenn es nicht wichtig ist zu siegen, warum werden dann die Punkte gezählt?" - Ltd. Worf in STtnG - Episode 41
  • Sowohl nach km, als auch von der Zeit, hat mein Pink Panther hier in Europa die längste Fahrstrecke hinter sich.

    Von Saint-Jain-de-Luc in Frankreich über Lissabon - Madrid - Mallorca - Barcelona - Paris nach Köln ... zumindest die damals nachvollziehbaren Stationen ... rund 3.200km in sagenhaften 7,5 Monaten.

    Verkäufer hatte einen in Frankreich/Spanien lebenden Deutsch-Spanier mit dem "preiswerten" Transport des Pins beauftragt.
    Der hat sich dann etwas Zeit gelassen und war dann zwischenzeitlich nicht auffindbar.
    Später herausgekommen, das u.a. die deutsche sowie französische Steuerpolizei den sucht.

    Als der dann mit seinem schwarzen 1976´ger Ford Granada Kombi (ja, denn mit den Vorhängen hinten an den Fenstern und extra weicher Federung) bei mir ankam, war die Freude groß.

    PP-Pin hat aber soweit nix abbekommen. Angemacht und er funktionierte. Nun seit mehr als 8-9 Jahren.
    Sag einer die Gottliebs wären empfindlich ;)

    Grüße Lutz
    Seit 1980 meine Nr. 1 :love: Mata Hari :love: Ich wollte doch eigentlich nur mal wieder flippern!
    Mitglied in der :GPA flipperverein.de und im Flipper-Sportverein Austria flipper-sv.at

    "Wenn es nicht wichtig ist zu siegen, warum werden dann die Punkte gezählt?" - Ltd. Worf in STtnG - Episode 41
  • Vor 3 Jahren hat mich jemand aus Finnland besucht und meine Xenon gekauft. Ich hab ihn gefragt, warum er dafür so weit fährt, da sagte er, dass diese alten Ballys in Finnland sehr selten wären. Er musste 2x Fähre von Finland nach Schweden nehmen und 3 x übernachten. Das ist Enthusiasmus.
    Alive and kicking
  • Ist schon krass was man manchmal fürs Hobby für KM zurücklegt.

    Meine weiteste Fahrt war mal an einem Samstagmorgen ganz früh von München nach Amsterdam mit der ganzen Famile,
    dort einen praktisch HUO Breakshot eingepackt und dann einen schönen Stadtbummel - abends im Rheinland übernachten
    am nächsten Tag ganz kurzfristig in den Karneval reingetaumelt .. :)
    irgendwann waren wir auch daheim samt dem Flipper - so ein Van ist schon cool family + flipper kein Problem

    Martin
    Live Long and Prosper