Das Team vom Pinballz.net wünscht allen

Eine geruhsame Adventszeit,
F r o h e   W e i h n a c h t e n   und
Einen guten Rutsch in's neue Jahr!
Bleibt Gesund und passt auf euch auf.

Bericht IFPA WM England

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Hallo,

    seit gestern Abend sind wir (fast) alle wieder zurück. Weltmeister ist erneut Bowen Kerins geworden. Leider konnten wir vom Finale nichts mehr sehen, da wir sonst unsere Flüge verpasst hätten. Es gab in den Play-Offs sehr viele Unentschieden und somit sehr viele Stechen. Das hat natürlich viel Zeit gekostet.

    Anbei mal ein Bild, dass ganz gut zeigt, dass wir wirklich mitten im nirgendwo gespielt haben. Wer den "Großen" nicht kennt, es ist Todd MacCulloch aus Kanada.
    Images
    • photo.jpg

      139.88 kB, 800×600, viewed 348 times
    Gruß
    Pit S.
    _______________________________________________
    flipper-liga.de
    Pins: Yes please!
  • Hier ist mein Bericht:

    Bei London fand diesmal die Flipperweltmeisterschaft "IFPA6" von 31.08.2009 bis 02.08.2009 statt.
    Ich war froh, dass ich zu der WM fahren dürfte, da ich so richtig aktiv an Wettkämpfen nur seit 2008 spiele und auch nicht zu oft. Meine Punkte haben aber für die Qualifikation (60 + 4 Spieler) gereicht.
    Nach Holland konnte ich endlich noch mehr gute Spieler kennen lernen, spielen sehen. Halt die Elite der Welt!

    Ich flog von Prag nach London wo ich mich mit Martin Wiest und Peter Scheldt verabredet habe.
    Martin hat um die Unterkunft und Peter um die Fahrt gekümmert. Somit konnte ich die Fahrt zum Veranstaltungsort ohne englisch ruhig angehen.........dachte ich mir.
    Nach dem wir den Flughafen mit dem Auto verlassen haben ging mein Magen rauf und runter. Ja.....der Linksverkehr :D
    Ich wollte mal Peter warnen, dass er auf die falsche Seite fährt oder den anderen Fahrer beschimpfen, dass er falsch fährt.
    Die Krönung war der zauberhafte Kreisverkehr mit mehreren kleineren Kreisverkehren in einer Stadt. Ich hatte nur Herzrasen und Schweißausbrüche wehrend der Fahrt gehabt :D

    Nach dem Einchecken im Hotel sind wir sofort in die Halle gefahren.
    Zuerst haben wir nach dem Farm gesucht, fanden wir ihn aber ziemlich schnell dank Navi.
    Aber wo sind wir denn gelandet?
    Ja auf einen Farm auf deutsch "Bauernhof" mit Tieren, Traktoren und Hallen. Hier soll die WM statt finden? Fragten wir uns und gingen in die Halle wo viele schon fleißig gespielt haben oder eben die Pins reparierten. Viele Spieler kannte ich schon und ich dürfte endlich die Amerikaner kennen lernen.
    Nach eine Weile wurden die Geräte ausgeschaltet und justiert. Ich half beim Putzen und Polieren, Martin und Peter beim Reparieren. Somit blieben wir ziemlich lange in der Halle.

    Bis Freitag früh wurde die Halle aufgeräumt, das Chaos beseitigt.
    64 angespannte Spieler warteten auf die Auslosung. Die Eröffnung machte Josh Sharpe.
    Die Spieler waren sehr freundlich und hilfsbereit.
    In der Quali-Runde musste man 8 Runden an 3 zugelosten Pins aus 3 Generationen spielen. Also insgesamt 24 Spiele. Der 1. hat sieben, der 2. Fünf, der 3. drei und der 4. Einen Punkt bekommen.
    Schnell haben wir ausgerechnet, dass man im Schnitt 12 Punkte zum Weiterkommen braucht, welche aber bei der Spieler-stärke extrem schwer zu erreichen sein wird.
    Am Freitag haben wir 6 Runden gespielt. Ich habe relativ ausgeglichen gespielt und am Abend wurde ich sogar besser. Ich stand Freitag Abend auf dem Rang 13 womit ich sehr zufrieden war, wusste ich aber, dass mich nur 7 Punkte von dem 33. Platz trennen. In der Nacht habe ich nur gerechnet wodurch ich mich nur nervös gemacht habe. Samstag früh ging mir genauso weiter und nach dem 1. Spiel war ich so nervös, dass meine Hände beim Spielen zitterten. Ich habe mich selbst nicht erkannt so nervös war ich. Die Gegner waren extrem Stark (mann musste mit der Zeit immer gegen die Tabellennachbarn spielen) und ich habe mich unter Druck gesetzt, zu viel Gedanken gemacht usw.
    Ich konnte zum Glück ein aussichtsloses Spiel am White Water noch für mich entscheiden. Meine Gegner hatten 300-500mio Punkte gehabt und ich stolze 54mio. Bei der letzten Kugel musste ich eine Rettung mit Doppelwarnung machen "Toll! Das war es!" dachte ich mir. Ich konnte mich aber fangen und holte einen Multiball inkl mehreren Dreifachjackpots mit 5xPlayfield kombiniert......Huh! 1. in diesem Spiel = 7 Punkte. Somit hatte ich 11 Punkte in der Runde bekommen.
    Nach der 8. Runde hatte ich 98 Punkte und was für ein Pech! 6 Spieler hatten 98 Punkte gehabt und einer war 33-te wodurch wir alle ein Spiel am White Water machen mussten. Ich wieder nervös und grotten schlecht und als Letzter musste ich spielen. Vor mir relativ hohe Punkte nur einer hatte 54 mio Punkte. Ich um die 40 aber nichts beleuchtet, was nun? Losgelegt und zum Glück konnte ich par Advanced Raft holen und konnte ich mich gerade so für die Endrunde qualifizieren.
    Martin und Peter haben konstant gut gespielt und sie haben sich für die Endrunde locker qualifiziert, sie konnten sogar eine KO Runde rauslassen.
    Für eine Überraschung sorgte Röbi aus der Schweiz, der nach 6 Runden ganz hinten stand, sich aber fing und mit 2x21 Punkten (maximum) sich noch qualifizieren konnte.
    Erwin Deutschländer und Albert Medaillon konnten sich leider für die Hauptrunde nicht qualifizieren.

    Ich habe den Zach Sharpe zugelost bekommen. Ich rannte in der Halle nervös hin und her weil ich nicht wusste welche Geräte ich nehmen soll. Man konnte einen Flipper pro Generation auswählen. Ein Spiel ging bis 4 Gewinnsätze beim 3:3 wurden noch 2 gespielt, danach bei 4:4 kam das Entscheidungsspiel.
    Ich habe Indianapolis500, Fish Tales und Stargazer gewählt. Zach Judge Dredd, 24, Flash.
    Ich wollte "fiese" DMD-s spielen die dann mächtig bei mir in die Hose gingen nicht bei meinem Gegner. Hätte ich lieber sichere Geräte gewählt.....grübele ich bis heute noch dran. Beim 2:2 Stand haben wir mit dem neuen Stern 24 gespielt. Bis dato habe ich mit dem Gerät 2 Spiele gemacht. Beide waren besser als das was ich gegen Zach geleistet habe. Ich habe wörtlich alles versaut.....sehr ärgerlich.
    Zach hat am Flash eine richtig gute Kugel gehabt und ich konnte nicht mehr aufholen (das Gerät kannte ich eh nicht und war zu nervös) Somit schied ich mit 2:4 unter den 32 aus.
    Ich war sehr verärgert über meine Leistung bzw. Nervösität vom Samstag.
    Martin und Peter konnten ihre Spiele auch nicht gewinnen und schieden sie auch aus.
    In der Hauptrunde sind alle Spiele sehr spannend gewesen. Keiner hat hoch gewonnen und bei der Spieler-stärke konnte eigentlich jeder gegen jeden gewinnen. Vorteile hat man erst dann wenn man die Geräte besser kannte als sein Gegner oder nicht so nervös war usw.
    Ich habe in den insgesamt 31 Spielen sehr viel dazu gelernt, neue Pins wie den Radical kennen und spielen gelernt.
    In den anderen KO Spielen kam es zu mehreren Verlängerungen. Verloren geglaubte Spiele wurden gewonnen oder sichere Führungen verloren. Wir konnten mit Martin dazu nur noch "Crazy" sagen!
    Die Verpflegung war echt klasse, der Hamburger sowas von lecker und die Preise sehr human.

    Am Sonntag ging die WM mit der Halbfinale weiter. Was die Spieler dort geleistet haben....wow! Es war echt Crazy :D
    Ich habe mich an die Pins mit DMD-s konzentriert, weil ich dort wenigstens von dem DMD sehen konnte was auf dem Spielfeld passierte und weil ich von den vielen Zuschauern nicht anders sehen konnte.
    Es gab viele knappe Spiele. Manchmal fehlten nur 1-2 Schüsse zum Sieg oder es wurde in par Spielen mit Tilt der Sieg vermasselt.
    Andrei Massenkoff und Bowen Kerins spielten 2 Stunden lang in der Halbfinale. Bowens hat am The Simpsons Pinball Party den Alien Invasion durchgespielt! Wahnsinn! Ich habe ihn dann gefragt ob er den TSPP schon durchgespielt hat und er sagte "Ja! So ca 20 mal" ich blieb sprachlos.....der Mann ist nicht normal! Echt Crazy :D

    Das Finale konnten wir leider nicht mehr live sehen, da wir zum Flughafen mussten.

    IFPA Weltmeister wurde Bowen Kerins der gegen Jorian Engelbrekttson ziemlich sicher das Finale gewonnen hat (wie ich es gehört habe)
    Gratulation!

    Tausend Dank an die Sharpe Brüder, Nick der seine Halle und die Geräte für das Turnier gegeben hat und den vielen Helfern.
    Die Geräte waren stets in gutem Zustand. Fehler wurden sofort behoben. Also echt klasse!
    Ich hoffe es sehr, dass ich mich für die IFPA7 wieder qualifizieren kann.
    Ich spiele lieber auf die Pfosten! Die Rampen und Loops sind für mich einfach zu leicht zu treffen!
  • Danke PinKing und ernö für den Bericht. :thu:

    Die Krönung war der zauberhafte Kreisverkehr mit mehreren kleineren Kreisverkehren in einer Stadt. Ich hatte nur Herzrasen und Schweißausbrüche wehrend der Fahrt gehabt
    (von ernö)

    Ich hätte da auch Angst. :ops:
    Images
    • KreisVk..jpg

      68.28 kB, 640×546, viewed 283 times
  • :thu: :thu: :thu:
    Sehr schöner Bericht. Ich hab Samstag ständig auf alle Neuigkeiten gewartet.
    Wenn man das System beim britischen Kreisverkehrfahren einmal durchschaut hat, ist es logisch und nicht schwer zu fahren. Man gewöhnt sich daran.

    Eine Frage hab ich noch. Ist es üblich bei einer WM, dass die Spieler zuerst noch die Geräte putzen und justieren müssen?

    Gruß
    André
    Alive and kicking
  • Original von sunshine
    Eine Frage hab ich noch. Ist es üblich bei einer WM, dass die Spieler zuerst noch die Geräte putzen und justieren müssen?


    Ich weiß es nicht, aber wir haben unsere Hilfe angeboten.

    Ernö.....der Putzteufel :evil:

    PS: Noch par Bilder
    Images
    • Peter-Martin-Josh-Vorbereitung.jpg

      210.02 kB, 1,000×667, viewed 237 times
    • Flippertransporter.jpg

      298.23 kB, 1,000×667, viewed 231 times
    • Finalrunden.jpg

      316.85 kB, 1,500×735, viewed 227 times
    Ich spiele lieber auf die Pfosten! Die Rampen und Loops sind für mich einfach zu leicht zu treffen!
  • Crazy Pinball Players on the Pinball Farm

    Hallo Leute,

    hier noch ein paar Gedanken vom Mr. Startrek, der nach 6 Runden mal auf Platz 8!! lag

    Flug, Auto und Hotel liefen wie am Schnürchen ... die Suche nach der Location war dann schon schwieriger.... ich war schon einigermassen überrascht diese letztendlich in einer Halle eines etwas verfallenen Gehöftes wiederzufinden - mitten in der Pampa (Strasse einspurig). Es war noch große Aufbauarbeit im Gange und jeder der mich kennt weiss was dann passiert - Mr. Startrek hängt gleich im ersten Flipper .. und ist für die nächsten Stunden abgemeldet. Defekte Schalter, verstellte Proxys usw usw - es gab viel Arbeit und ein paar Testspiele (meist an Kisten die ich dann nicht mehr spielte ...) Alle waren sehr nett und die Stimmung gut. Als um 20:00 alle anderen Spieler rausgeworfen wurden haben wir noch weitergemacht.

    Das Turnierspiel in den Runden am Samstag war super - ich liebe ja 4er Gruppen und auch wenn man sich stets wünscht der Ball des Gegners möge eeendlich abgehen - schliesslich ist man im direkten Wettstreit - war die Stimmung stets gut und man beglückwünschte sich zu guten Bällen. Das aufregendste Spiel hatte ich am Stargazer als 1. Spieler: Ball gestartet - Kicker links fängt an zu flattern - ich nervös - Ball weg.
    Ich nehme Scheibe raus mit Techniker, biege Kontakte, Spieler2 spielt - flattert. Ich greife in den flipper um den Kondensator am Kontakt abzubrechen und komme ans TILT - Spiel Abbruch - ich Zwicke Kondensator ab - neues Spiel - 1. ball 490.000 Punkte - cool. Beim 3. Spieler gehen die Flipper und alle Spulen nicht mehr.
    Techniker kommt - wir nehmen Playfield hoch, checken Sicherungen, wackeln an allen Steckern usw usw .... während mein 1. Spieler noch auf 490.000 steht X( letztlich nix gefunden - Playfield zurück Ball kommt raus - war ein planloses Tilt .. das Spiel geht weiter und der 3. Spieler darf am Ende noch einen Ball nachspielen ... und kommt knapp hinter mir auf Platz 2. Schwitz!

    Nach 6 Runden lag ich am Freitagabend auf Platz 8 - hier hätte die WM beendet sein sollen - aber Samstag musste ich dann gegen die Spieler an Platz 1,4,5 antreten wo ich dann letztlich nur auf die Plätze 4,3 und 2 kam in den Begegnungen - leider auch mit viel Pech an den EEs. Letztlich kam ich in der Quali in eine 5er Gruppe der Plätze 15-19 und mit gutem Spiel am Getaway als 2. auf Platz 16 und damit eine Wildcard in der ersten Runde.
    Stefan Karlhuber beendete dann meine weitere Turnierlaufbahn durch knappe Siege vor allem an Getaway und Blackout (den ich im Quali super spielte) - aber als 17. gewertet zu werden ist auch gut ... und 75$ vom Startgeld zurück auch :)

    In Summe eine Super Veranstaltung. Ich habe länger mit Josh und vielen anderen über eine WM 2011 in D gesprochen. Alle sind dafür, am besten wenn 1 Woche vorher auch die EM stattfindet in D oder benachbart.
    We will see.

    Hier noch ein paar Bilder.

    1) teatime im Hotel .... habe ich abends auch mal genutzt
    2) Wer vermutet das in nur 200m die WM stattfindet
    3) FlipperHalle - da drin spielt sich das Drama ab
    4) Was ist das für ein Teil
    5) the one and only ... kein weiterer Kommentar
    Images
    • tea.jpg

      58.16 kB, 676×507, viewed 164 times
    • Landschaft.jpg

      76.39 kB, 676×507, viewed 165 times
    • halle.jpg

      84.29 kB, 676×507, viewed 165 times
    • wasistdas.jpg

      106.88 kB, 676×507, viewed 171 times
    • theoneandonly.jpg

      55.57 kB, 676×507, viewed 176 times
    Live Long and Prosper
  • Noch ein paar Bilder

    1) Gary Flower zockt mit den Kindern
    2) Andrei Massenkoff behersscht Big Fair nach belieben - immer 1500 Punkte Wahnsinn
    3) Zum 2. Mal im Turnier 3 deutsche Spieler in einer Begegnung ... mit 1 Amerikaner (wir haben gewonnen)
    4) Spielrunde mit Jim Belsito, Mats Runsten, mir und Neil Shatz
    5) Der Weltmeister mal etwas nachdenklich und ohne MP3 Player
    Images
    • flower_zockt.jpg

      81.01 kB, 676×507, viewed 165 times
    • andre_and_bigfair.jpg

      62.04 kB, 676×507, viewed 169 times
    • 3malD.jpg

      59.38 kB, 676×507, viewed 174 times
    • Runde.jpg

      66.69 kB, 676×507, viewed 174 times
    • weltmeister.jpg

      80.11 kB, 676×507, viewed 175 times
    Live Long and Prosper