Meinung: NBA Fastbreak

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • So, nun steht er ein paar Monate und meine endgültige Meinung ist da:

    Ein wirklich cooles Gerät, was auch auf lange Sicht Spaß macht. Besonders, wenn man im Contest zu Zweit spielt und dafür braucht man ja auch nicht zwingend ein 2. Gerät.
    Bis auf einen wurden mittlerweile alle fabrikmäßig eingestellten HiScores ordentlich überboten (dieser verdammte LED mit seinen 136 Punkten und 3(!) Ringen) und ohne Ring trägt man sich nun eigentlich nicht mehr ein. Danke an der Stelle auch an Stephan, der zuletzt noch einen der Doppel-Ringträger mit seiner mittlerweile sprichwörtlichen Vehemenz geknackt hat.

    Mein NBA steht extrem steil und das ist auch gut so, das ist ebenso wichtig wie eine große Motivation der Schlagtürme und ausreichend Power auf den Flipperschluffen.
    Der Kasten belohnt Zielschießen sehr stark und mit einfach draufhalten ist kein Blumentopf zu gewinnen, zumal der Extraball für die FreeThrows stetig steigt. Den für die HoopLoops hebt er bei der Gelegenheit gleich mit an, obwohl der ohnehin schon sehr schwer zu erreichen ist.

    Ab dem 2. Ring wird es sehr schwer, da auch die Trefferanzahl der Hoops erhöht wird und auch der Around-the-World-Multiball einem nicht mehr nachgeworfen wird. Zum Midnight-Madness-Multiball bin ich noch nicht gekommen, da um diese Zeit meistens noch zu zweit gespielt wird und da scheint das nicht zu gehen . . .ich dreh' demnächst mal an der Uhr oder behalte mir den als Überraschung vor, mal schauen.

    Fazit: Der bleibt. :thu:

    Mario
    Nicht genutzte Intelligenz ist im Ergebnis genauso wie nicht vorhandene Intelligenz
  • Original von Steelstopper

    Zum Midnight-Madness-Multiball bin ich noch nicht gekommen,

    Mario




    :holy: Hatte ich bei beim vor/vor letzen mal, aber du mustest ja unbedingt AFM spielen. :evil:

    ;( Nutzt dann allerdings auch nicht's wenn man gegen LED spielt.



    Original von Steelstopper

    Fazit: Der bleibt. :thu:

    Mario


    Jau und zwar mindestens bis LED mit seinen 136 Punkten und 3(!) Ringen verschwunden ist.

    Gruß Stephan
    Suche Zaccaria (New) Star's Phoenix
    Rechtschraipfehler sind beabsichtigt und gebent dem Posting ein persöhnliche Notte.
  • Warum die Mehrheit den NBA nicht mag:

    1. Hässliches Backglass (T3 -mäßig)
    2. Körbe anstatt Scores
    3. Ohne die Regeln kapiert zu haben, macht das spielen am NBA null Sinn.
    4. Man muß auf die Hinweise des Ansagers achten. ("In the paint is lit")

    Selber habe ich (noch) keinen NBA, aber ein guter Freund ist zwangsläufig (Flipperpaket) an einen geraten,
    den er mir dann unterjubeln wollte.

    Nachdem ich ihm bei einem Besuch die Details des oberen Spielfeldbereichs erklärt hatte,
    (Blocker & die Möglichkeit mit den Tasten seitlichzu "dribbeln")
    sowie das Regelwerk "in the paint" usw inklusive Vergleich zu realem Basketball
    und etwa einem Dutzend gemeinsamer Spiele,
    war von verkaufen wollen (leider) keine Rede mehr...
  • Original von Hansaplast

    3. Ohne die Regeln kapiert zu haben, macht das spielen am NBA null Sinn.




    Das ist der wichtigste Punkt überhaupt!! Erst wenn man weiss, wie man den NBA spielen muss, macht es erst so richtig Laune!!!

    Das war ja das gravierendste Problem in der Aufstellung(hab es live mitbekommen). Die Leute wollen Punkte sehen (am besten in der Größenodnung des AFM) da ist natürlich ein Freispiellimit von 250 Punkten eher hinderlich. :P


    @ Mario:

    Dein Fazit baut auf...... :D :D


    Meiner bleibt auch.......

    Gruß Harni
  • Meiner Meinung nach der Pin mit dem besten Preis / Leistungsverhältnis. Die Kiste ist einfach Megageil wenn man sich mit dem Regelwerk vertraut gemacht hat. Momentan bin ich dabei 2 ( habe gerade 3 :D ) zu verlinken und bin echt auf das Spiel gegeneinander gespannt.
    Beim Besuch steht der NBA eigentlich immer an erster Stelle.

    Grüße
    Daniel
  • hihoo

    Ich habe auch vor nem halben Jahr einen bekommen und wegen platzmangels das Gerät bei meinem Schwager in seiner Gartenhütte stehen - ausgelagert- .

    Ich finde das spiel auch recht nett , der besondere Kick aber iss die Highscoreliste , da er in der Woche öffter mit Kumpels am Nba zokkt und ich fast jedes WE dort vorbeischaue machts einen Riesenspas einen aus der Higscore rauszudrücken die schlechtesten Teams haben jetzt ausch schon um die 100 punkte , ist für uns ein Riesenspas mit frozzeln .... und äusserst motivierend .
    Optisch und Soundmässig gibts wirklich schönere aber das Thema iss schon Super umgesetzt und in ner gemütlichen Flipperunde ist der NBA ein echter Kracher .

    viele Grüße

    michel
  • Ich habe das Teil neulich auf einer Raststätte in Bayern gespielt. Optisch und technisch in sehr gutem Zustand. 2 Euro rein, um ein bissel die Zeit zu vertreiben.

    Hat mir gar nicht gefallen. Das Thema ist so gar nicht meins, der Spielfluß nicht besonders, das Stadiongekreische nervig. Und als ich mich beim ersten Spiel bereits in die HighScore-Liste eintragen konnte - war's ganz vorbei. Bin eigentlich kein besonders guter Spieler und sehe gerne eine Herausforderung, sich steigern zu können...

    Für mich ein No-Go.

    LG, Jens
  • Uralter Thread, doch ich möchte auch ein paar Zeilen dazu schreiben.

    Den NBA Fastbreak habe ich in den 90ern in der Aufstellung nie angetroffen.
    Meine mich zu erinnern, dass mein Erstkontakt innerhalb der Flipperliga Hannover war, in der Anfangs-Location
    von "Wizard" und "GREED" in Burgdorf. Das muss so um 2009 herum gewesen sein.
    Die Kiste fand ich sofort sehr cool - weil einfach mal etwas anderes.
    Als eingefleischter EM und EE Fan fand ich die WPC Kisten insgesamt auch immer recht cool, weil (zumindest in den 2000er Jahren) noch
    "modern" und herausfordernd.
    Im Herbst 2010 offerierte mir ein member of Flipperliga Hannover seinen NBA Fastbreak.
    Kurz zuvor hatte ich mir den "Doctor Who" geleistet und natürlich wollte ich das nicht vorbeiziehen lassen
    und (zurückblickend) kann man über seine Preisvorstellung von damals knapp 800,- € nur noch milde schmunzeln.

    Zuhause hat mich der NBA dann schon brutal gefordert. Definitiv keine Kiste "for the beginners". Genaueste Schüsse in schneller Abfolge
    notwendig, um bis ins Finale zu gelangen und dort um den Ring zu kämpfen.

    Zwei Ringe schaffte ich mal (was zwei kompletten Durchläufen in einem Spiel entspricht), am Dritten scheiterte ich.

    Tja....und da kam dann auch schon der Effekt, dass es anfing, dass der NBA mich langweilte. So gesehen hatte man alles erreicht, denn das
    Maximum von 3 (oder sogar 4???) Ringen war dann wirklich extremst schwierig und für mich nie die Herausforderung.

    Ein optisch und spielerisch extra ordinäres Gerät, was ich nur jedem absolut empfehlen kann.
    Wo bewegt der sich anno 2024 preislich....absolut keine Ahnung. Wahrscheinlich auch irgendwo im mittleren, 4-stelligen Bereich. Nur noch crazy!
    In Play: Einige tolle Kampf-Flipper. Besucht einfach mal pinballowners.com bei Interesse. Dort: Gorgar/Germany
  • Users Online 3

    3 Guests