Richtige Restauration des Cabinet

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Richtige Restauration des Cabinet

    Hallo zusammen,

    bevor ich mich ans Werk mache, das Cabinet meines ersten Pins zu restaurieren, wollte ich hier einfach mal in die Runde fragen, was denn die beste Herangehensweise ist.
    Ich habe mich etwas eingelesen und scheinbar reichen die verwendeten Methoden von "Ausbessern mit dem Pinsel" bis "Komplett-Abschliff und neuer Lackierung".
    Ich habe hier Fotos von der schlechteren Seite des Cabinets eingestellt, so dass ihr euch ein Bild von Der Abnutzung machen könnt.
    Ich freue mich über jede Art von Anregung!
    Danke!
    [Blocked Image: http://www.flickr.com/photos/92358736@N06/8459884278/] flickr.com/photos/92358736@N06/8459884278/
    [Blocked Image: http://www.flickr.com/photos/92358736@N06/8458781969/] flickr.com/photos/92358736@N06/8458781969/
  • Moin moin,
    tja dass kommt darauf an, was man will. ;)
    Was willst Du denn an Zeit investieren ?

    schleifen-spachteln-schleifen-airbrush oder "Handbemalung"

    oder
    Pinsel und Licht aus :D
    oder so lassen, ein alter Pin eben mit gehabten "wilden Leben". :thumbsup:

    Für den Pin gibt es keine "fertigen" Decals,also selbst etwas basteln, es soll ja auch nachher gut aussehen :whistling:
    Ich bin ein Freund vom orginal Zustand. Habe schon Bilder gesehen, wo es eben danach richtig scheiße aussah 8)
    Viel Spaß
    Matthew
    :prostbier:
  • Ja, das kann richtig in Arbeit ausarten...
    Je nachdem wie man sich entschlossen hat ist die Vorarbeit recht flott erledigt.
    Zur Wahl stehen Airbrush und das Gehäuse farblich neu aufbauen, oder Druck auf Klebefolie und aufziehen.
    Zum Lackieren solltest Du Dir erst Maskierhilfen machen bevor Du alles abschleifst.
    Hierfür kann man zB. Pauspapier verwenden oder Maskierfolie mit dem Bleistift anzeichnen.
    Als alternative schlage ich vor aus Metall, Blech oder Edelstahl, Schablonen schneiden zu lasen, für jede benötigte Farbe eine, also im Originalfall Gelb und Schwarz.
    Das Cabinett komplett blau machen, (Cyan dürfte sogar passen) dann das Gelbe Stenzil (so nennt man die Schablone aus Metall) auflegen, mit evt. einem mm. Luft zum Holz, dann erreichst Du auch den Vernebeleffekt des Originalbildes.
    Der große Vorteil der Stenzil Methode: originalgetreu und die Stenzils kann man abwaschen und dem nächsten bedürftigen anbieten...
    Folien bedrucken lasen ist wohl die einfachste Art und Weise den Flipper wieder ein manierliches Aussehen angedeihen zu lassen...
    Letztendlich kann man auch das Cab einfärbig lackieren, aber bitte nicht mit Holz- oder Marmordecofolie verunstalten... X(

    PS: Die Siderails sind mit gedrehten Nägel befestigt, man kann sie, wenn man das weiß, ohne gröberen Schaden entfernen
  • Der Beitrag ist ja schon etwas älter, aber trotzdem meine Frage zum entfernen der Siderails und den gedrehten Nägeln. Ich hab schon versucht mit Hilfe eines Spachtels etwas unter das Siderail zu kommen und dann zu drücken, in der Hoffnung, daß sich die Nägel etwas lösen und ich sie mit der Zange herausziehen kann. Aber die Dinger sitzen so fest, daß ich Angst habe es zu verbiegen.

    Gibts da einen besonderen Trick? Oder wie bekommt man die Nägel am besten heraus?
    Schöne Grüße
    Harald

    Life is a Journey - enjoy the Ride
  • Hallo Harald,

    eigentlich ist das die Methode der Wahl, ich hab es bei meinem Gehäuse mit einem Holzstichel gemacht (nah des Nagels unter das siderail, bis der Nagel ein kleines Stück von siderail absteht). Dabei kann es natürlich Macken im Holz geben. Da ich aber das Gehäuse ohnehin Spachteln musste, hab ich die kleinen Macken einfach mit gespachtelt und geschliffen.

    Die Nägel habe ich dann mit einer Kneifzange gepackt und gegen der Uhrzeigersinn (so weit ich mich erinnern kann) heraus gedreht / gezogen.

    Gruß, André
    In play: SPIRIT OF '76 FLASH BLACKOUT FIREPOWER THE GETAWAY (Bilder)
    In arbeit: PIN°BOT
    Hereinafter: Indiana Jones Pin°Bot BoP Jack°Bot Congo Revenge from Mars
  • Hi André,
    danke für die Antwort! Ich werde die Methode mit dem Spachtel nochmal probieren. Wahrscheinlich bin ich zu vorsichtig gewesen und muß rabiater rangehen. Ansonsten hab ich auch noch einen Holzstichel. :D :D :D
    Schöne Grüße
    Harald

    Life is a Journey - enjoy the Ride
  • Also Ede, hat genau so funktioniert. Wobei der Spachtel wohl das bessere Werkzeug dafür ist. Weil zum einen das Rail nicht verbogen wird und man maximal die alte Lackierung (wird eh neu gemacht) verkratzt. Anschließend kann man, wie Du schon geschrieben hast, die Nägel gegen den Uhrzeigersinn rausdrehen.

    Jetzt komme ich gleich zu meiner nächste Frage: Unter den Siderails befinden sich die Führungsschienen für die Glasscheibe. Sind die in die Nut geklebt? Wie bekomme ich sie zerstörungsfrei ab? Oder hast Du sie drin gelassen?
    Images
    • Demontage Siderails 1.JPG

      1.49 MB, 3,888×2,592, viewed 3 times
    • Demontage Siderails 2.JPG

      1.65 MB, 3,888×2,592, viewed 4 times
    • Demontage Siderails 3.JPG

      1.37 MB, 3,888×2,592, viewed 6 times
    Schöne Grüße
    Harald

    Life is a Journey - enjoy the Ride
  • Hallo Harald,

    auf den Spachtel hätte ich auch mal selber kommen können, muss ich mir merken!

    Beim meinem Williams waren die lediglich mit Tackernadeln festgetackert, ich weiß nicht ob die bei Deinem Bally auch nur getackert sind...

    Gruß, André
    In play: SPIRIT OF '76 FLASH BLACKOUT FIREPOWER THE GETAWAY (Bilder)
    In arbeit: PIN°BOT
    Hereinafter: Indiana Jones Pin°Bot BoP Jack°Bot Congo Revenge from Mars