Royal Herz As meldet Foul

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Royal Herz As meldet Foul

    Kaum geht was, fällt die nächste Baustelle an:

    Mein Royal Her As meldete heute beim Einschalten Foul (F01).
    Von den Beiden LEDs auf der Kontrolleinheit leuchtet LED1 durchgehend, LED2 blinkt.
    Ich weiß, dass es Automatenforen gibt, aber evtl. kann mir ja auch hier jemand einen Tip geben, was ich tun muss, damit die Kiste wieder mit mir spielt.
    Images
    • DSCN0039.JPG

      81.13 kB, 461×346, viewed 18 times
    • DSCN0040.JPG

      97.53 kB, 461×346, viewed 7 times
    • DSCN0042.JPG

      101.06 kB, 461×346, viewed 12 times
    Ball in Play
    Game Over: Take5 - 8Ball - Centaur - Centaur2 - Fire! - F-14 - SoF - Ww - 2x BK2k - Simpsons - FH - TM BoP - FT - HS2 - STTNG - NF - WCS94 - WD? - Bw - JY - 2x NBA FB - 2x RfM - RCT - Sopranos
  • Timekeeper Batterie ist am Ende.
    Hatte einen neuen eingebaut.
    Danach muss der Automatmat neu initialisiert werden und weiter geht`s.
    Der Timekeeper befindet sich unter der weißen Abdeckung des Spiel und Speichermodul´s
    Meine Pins

    Gorgar, TAF, RFM, Motordome, BSD, Scared Stiff, Star Wars, Radical, Airborne
    Space Station,Robocop,PM,DM, La Retata, Hollywood Heat, Wipe Out, Sorcerer,Rescue 911, Xenon



    Im Lager:




    for-amusement-only.de
  • Wie jetzt? :ops:
    Du meinst aber jetzt nicht wirklich die Lithium-Batterie oder? - Wie krieg ich die denn ersetzt (ich hatte auf eine Knopfzelle gehofft)? :flee:
    Und wie geht das mit dem initialisieren? ?( Ohje, ich befürchte, dass ich das eher nicht allein hinkriege. ;,(
    Sachdienliche Hilfsangebote weiterhin erbeten,
    Christian
    Images
    • DSCN0043.JPG

      450.45 kB, 1,382×1,037, viewed 19 times
    Ball in Play
    Game Over: Take5 - 8Ball - Centaur - Centaur2 - Fire! - F-14 - SoF - Ww - 2x BK2k - Simpsons - FH - TM BoP - FT - HS2 - STTNG - NF - WCS94 - WD? - Bw - JY - 2x NBA FB - 2x RfM - RCT - Sopranos
  • >> Wie krieg ich die denn ersetzt (ich hatte auf eine Knopfzelle gehofft)?

    Neuen Chip einsetzen (ca. 12-15 Euro) oder aufbohren und eine externe Batterie dranhängen oder Sockeln und eine Batterie und Dioden dranhängen.

    FRG
    Technische- und Reparaturanfragen per pm ohne vorherigen Forumsthread werden nicht beantwortet.
  • So hier ist mal ein Link bei dem der Timekeeper aufgefräst wird und die Batterie an die vorhandenen Kontakte angelötet wird.
    Ich persönlich ziehe den Wechsel und sockeln des Timekeepers vor.
    Wie du aus der Anleitung entnehmen kannst ist es der obere Timekeeper der erneuert oder gefräst werden muss.

    automatenfreunde.de/index.php?page=Thread&postID=15747

    baersch-online.de/batterietausch.htm

    Initialisierung habe ich nach dieser Anleitung vorgenommen.
    Tastatur natürlich besser




    und nach erfolgtem Wechsel eine Initialisierung vornehmen. Servicetastaturbuchse rechts oben in der Steuereinheit. NUR die Pins 4+5
    brücken (Draufsicht von unten (1) nach oben (6) gezählt), fertig. Dann
    macht er einen Servicelauf und macht Mööp Mööp. dann müsste er wieder
    spielbereit sein.







    Gruß
    Stephan
    Meine Pins

    Gorgar, TAF, RFM, Motordome, BSD, Scared Stiff, Star Wars, Radical, Airborne
    Space Station,Robocop,PM,DM, La Retata, Hollywood Heat, Wipe Out, Sorcerer,Rescue 911, Xenon



    Im Lager:




    for-amusement-only.de
  • Hallo,


    das ist mein erster Beitrag. Ich möchte damit etwas zurückgeben und zusammenfassen was ich mir über mehrere Tage aus diesem und anderen Foren zusammengesucht habe. Vielleicht ist es für jemanden anderes ja hilfreich.


    Ich hatte das Problem, dass mein Royal Herz As den hier geschilderten "Foul F In" Fehler zeigte. Ich besorgte mir also beide Chips neu, nicht nur den Timekeeper sondern auch Zeropower, der laut Aufschrift auch eine Batterie beinhaltet (siehe Foto Nr. 1). Da ich relativ ungeübt in solchen Sachen bin, wollte ich nicht fräsen, das Auslöten traute ich mir aber zu. Nur auslöten, nicht wieder einlöten, denn ich wollte nach dem letzten Hinweis in diesem Thread, die neuen Chips sockeln, damit das Problem das nächste Mal leichter zu beheben sein würde. Gesagt, getan, beide Chips gesockelt und eingesetzt - Pech gehabt, jetzt konnte ich die Platine nicht wieder einsetzen, weil die maximale Höhe durch die Sockel überschritten wurde. Also: Macht nicht den Fehler die Chips zu sockeln, ich hatte mich ins Bockshorn jagen lassen (auch nur einen von beiden Chips zu sockeln geht nicht. Sockel komplett weglassen).


    Also musste ich die Sockel wieder auslöten, dabei schaffte ich es diverse Leiterbahnen zu beschädigen, die ich später wieder reparieren musste. Da gehe ich an dieser Stelle aber nicht näher drauf ein.


    Nach dem Einlöten beider Chips passte das Board jetzt wieder in die vorgesehenen Steckplätzen.
    Nun steht an diversen Stellen im Internet, dass ich Pin 1 +5 überbrücken solle um den Automaten zu initialisieren. Dazu fehlte mir die genaue Bestimmung wo ich nach dem Stecker suchen sollte. Daher hier ein Bild (Foto Nr. 2) wo er zu finden ist, und Foto Nr. 3 mit der entsprechenden Pinbelegung, denn ich war mir nicht sicher wo die Zählweise beginnen würde - links oder rechts? Diverse Einträge betonen, dass das falsche Überbrücken den Automaten endgültig schrotten würde. Also wollte ich wirklich sichergehen und fand an anderer Stelle die Bestätigung der richtigen PIN-Zählweise.


    Ich habe mir dann ein Initialisierungskabel zum Überbrücken der Pins selbstgebaut: Ein dünnes (starres) Kabel hab ich an beiden enden abisoliert und jeweils mit einer Aderendhülse versehen. Diese Aderendhülse (Farbe weiß auf Foto Nr. 4) habe ich dann wiederum in eine größere Aderendhülse gesteckt (Farbe rot auf Foto Nr. 4), und nicht gequetscht. Die weiße steckt aber fest in der roten Aderendhülse drin, rutsch also nicht einfach raus. So kann man sie auf die Pins aufstecken, ohne zu riskieren, dass andere Pins berührt werden oder etwas verrutscht. Beide Enden habe ich im ausgeschalteten Zustand des Royal Herz As auf die Pins gesteckt, das Gerät eingeschaltet und damit klappte die Zurücksetzung. Cool! Es war kein Basteln aus einem alten CD-ROM-Kabel notwendig oder das Ausleihen eines Servicegerätes, wie anderorts vorgeschlagen.


    Eigentlich hätte jetzt alles gut sein können, doch nach dem Initialisieren zeigte sich ein weiterer Fehler: "FOUL F LA", der auf Lichtschrankenprobleme im Münzzählturm zurückzuführen sein soll, wie ich herausfand. Ich konnte aber nirgendwo eine genauere Beschreibung ersehen, wo ich nach diesen Lichtschranken suchen sollte.
    Ich habe also den Münzturm rausgenommen und versucht so etwas wie Lichtschranken zu finden. Dazu den Turm hochziehen, an der rechten Seite die obere Einheit lösen (roter Schiebeschalter, Foto Nr. 5), die Einheit seitlich nach oben herausziehen und an der Hinterseite das Flachbandkabel lösen.


    Nun hatte ich also die obere Münzeinheit in der Hand. Die schwarze Abdeckung der Rückseite (dort wo das Flachbandkabel angesteckt war) kann man an den Seiten lösen und abnehmen. Als Lichtschranken habe ich dann die "Dinger" auf Foto Nr 6 identifiziert. Druckluft zur Reinigung hat nicht geholfen, also habe ich die Bausteine vorsichtig zurückgebogen, mit dem Finger abgerubbelt und wieder zurückgebogen. Außerdem habe ich die beiden Lötstellen auf der Platinenseite über den Lichtschranken mit einem Glasfaserstift gereinigt (auf dem Foto erkennt man noch leichte weiße Rückstände vom Glasfaserreinigen). Anschließend alles zusammengebaut und seitdem funktioniert der Royal Herz As wieder tadellos. Ob das Abrubbeln der Lichtschranken oder das Reinigen der Lötstellen ausschlaggebend war kann ich nicht sagen, da ich zwischen diesen Arbeitsschritten keinen erneuten Einbau und Test vorgenommen habe. Vielleicht reicht auch eines der beiden Dinge.


    Vielleicht sagt der eine oder andere jetzt "das ist doch logisch", "das ist doch alles gar nicht so schwierig", oder "das oder das wäre gar nicht nötig gewesen", aber für mich als Nicht-Profi war das Zusammensuchen der richtigen (!) Informationen und die Durchführung schon eine Herausforderung. Oftmals sind andere Merkur-Pokerautomaten erklärt, deshalb auch andere Pinbelegungen zum Initialisieren angeführt, andere Serviceplugs abgebildet etc. Obwohl "Merkur" drauf steht, spricht man von Gauselmann (für diesen Royal Herz As richtig) oder anderen Bezeichnungen. Ich hoffe ich kann jemanden mit dieser Beschreibung weiterhelfen, denn so schwierig war das alles im Endeffekt nicht.

    Viele Grüße
    Roger


  • Moin Roger,
    schöne Beschreibung! :cowboy: Und mach dir keine Sorgen, ob das "Profis" eventuell noch viel einfacher gefunden hätten.
    Wie du eindeutig an meinem Thread erkennst, habe zumindest ich mich damals gar nicht getraut, etwas anzufassen, was ich (ohne deine jetzige Beschreibung) nicht verstanden habe. ;(
    Insofern hoffe ich zwar, dass wir beide deine Anleitung nicht erneut brauchen werden, bin mir aber sicher, dass der Nächste sich umsomehr darüber freut. :thumbup:
    Thnx,
    Christian
    Ball in Play
    Game Over: Take5 - 8Ball - Centaur - Centaur2 - Fire! - F-14 - SoF - Ww - 2x BK2k - Simpsons - FH - TM BoP - FT - HS2 - STTNG - NF - WCS94 - WD? - Bw - JY - 2x NBA FB - 2x RfM - RCT - Sopranos
  • Users Online 1

    1 Guest