Wer hat eine Rottendog MPU 327 eingebaut

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wer hat eine Rottendog MPU 327 eingebaut

    Moin,

    ich habe ein nagelneue MPU 327 (Revision 1) von Rottendog. Die MPU bootet nicht bei Einstellung für den Starlight - 00011101 - beide LEDs bleiben an.

    Könnte bitte jemand mal mit der Spieleinstellung versuchen, ob es bei eurer Platine funzt. Der Starlight ist ja nun nicht sehr häufig anzutreffen und ich befürchte, dass dort irgendwas bei der Programmierung schief gelaufen ist.

    Danke und schöne Pfingsten

    Jörg
  • Starlight benutzt eine andere Speicherkonfiguration. 3 x 2532 Eproms. Die orginale 7er muß dafür umgejumpert werden. Probier mal Hyperball ob der läuft. Benutzt die gleiche Konfiguration. Bei Rottendog würde es mich nicht wundern wenn Sie es mal wieder versaut haben. Mach um die Platinen von denen einen Bogen und du machst nichts falsch :)

    Ach ja. Zupf die Lampen und Spulensicherungen für Hyperball raus. Läuft mit dem normalen Treiber aber frag nicht nach der Ansteuerung.


    FRG
    Technische- und Reparaturanfragen per pm ohne vorherigen Forumsthread werden nicht beantwortet.
  • Hallo Frank-Rainer,

    mit Hyperball fährt sie hoch. Ich werde mir wohl doch die alte SYS 7 vornehmen müssen. Die Displays machen hier merkwürdige Dinge, zählen Punkte, vergessen sie wieder (bei Ball 2 fängt es wieder bei null an) die 100-tausender verschwinden beim Bonus Hochzählen. Wenn ich vier Spieler abdrücke gehen alle auf 00 wie es sein soll, spiele ich spieler 1 gehen 2,3 und 4 aus, wenn sie an der Reihe sind zählen sie aber, alles ganz schön kurios. Wo soll ich ansetzen, eine Idee?

    Gruß

    Jörg
  • Sockel sind die schwarzen RN, PIAs 1 x AMI S6821P (die obere) 1 x Hitachi HD468A21P (die untere). Der 5101 ist ein SCM 5101E-1 der Prozessor ein EF6808P von ?
    Bilder
    • IMG_3407.JPG

      933,28 kB, 1.512×2.016, 7 mal angesehen
    • IMG_3409.JPG

      864,66 kB, 1.512×2.016, 4 mal angesehen
    • IMG_3410.JPG

      848,09 kB, 1.512×2.016, 6 mal angesehen
  • Normal tausche ich keine Bausteine auf Verdacht aber hier erstmal den 6821 von AMI ersetzen. Die sind jetzt alle am Ende und verursachen die lustigsten Probleme.

    Da es nicht die orginale CPU würde ich die Jumper nochmal genau prüfen. Die wurden neu gesetzt Danach wird es dann Fleißarbeit. Eproms verifizieren. Die sind ja auch neu gebrannt. MIt den rw Sockeln habe ich ab und an mal Probleme gehabt wenn die mal feucht gelagert war. aber die sieht ja gut aus und wenn Sie den den Selbsttest kommt.... Da würde ich dann erstmal mit Leons Testrom rangehen und mir den Bus anschauen.

    Dann den 74LS139 tauschen. Geht auch gerne mal hopps und kann man schlecht ohne Logicanalyzer prüfen. Wenn das nichts bringt muß man sich den Rest der Logik anschauen. Da reicht dann im Normalfall das Oszi um Fehler zu finden wenn man mit einer heilen CPU abgleicht.

    Meine StarLight IC14 und IC20 Eprom Images haben ein Datum von 2003. Die hatte ich aber sicher mal gegen orginale aus ein oder zwei CPUs von Andreas verglichen.

    0b5d50331364655672be16236d38d72b28f6dec2 *ic14.532
    fb2289bb7380838d0d817e78c39e5bcb2709373f *ic17.532
    6fab43fbb67c7b602ca595c20a41fc1553afdb65 *ic20.532

    Auch mal prüfen ob die Reihenfolge stimmt. Was IC17 und IC20 angeht sind sich Williams und die Platinenbestückung nicht immer einig :) IC20 kommt in den obersten Steckplatz. Sieht aber auf dem Bild ok aus wenn die Label stimmen.

    FRG
    Technische- und Reparaturanfragen per pm ohne vorherigen Forumsthread werden nicht beantwortet.
  • Hallo Frank-Rainer,

    erst einmal danke für die Tips. Das kuriose ist ja, die MPU hat in Babelsberg einwandfrei funktioniert. Dann gab es mit einmal das Problem, dass der Flipper wahllos getillt hat.

    Daraufhin hatten wir die MPU ausgebaut und eine Lötzinnbrücke an einem irgendwann mal erneuertem IC entfernt. Dann hat er kein Tilt mehr gemacht sondern die Anomalien mit den Displays gebracht.

    Schönen Pfingstmontag Dir

    Jörg
  • Auf der sieht aber noch alles orginal aus.

    Passt aber zu AMI Fehler. Wenn die mal wieder Strom bekommen halten Sie noch etwas durch und dann ist Feierabend. Auf dem Oszi habe ich öfters mal gesehen das sich der ganze Pegel vom Datenbus ändert. So richtige Low Pegel hat man nicht mehr.

    Am Ende ist es dann aber eh was anderes :)

    FRG
    Technische- und Reparaturanfragen per pm ohne vorherigen Forumsthread werden nicht beantwortet.

  • > Wer weiß rat ?

    Rottendog gegen orginale oder andere Nachbauplatinen austauschen und gut ist. Außer Ballyman hat das Problem gelöst und postet das hier.

    Kann mich nur wiederholen: Mach um die Platinen von denen einen Bogen und du machst nichts falsch

    ich nehme an Sie haben einen Fehler in der Speicherbelegung bei 3 2532 Eproms.

    FRG
    Technische- und Reparaturanfragen per pm ohne vorherigen Forumsthread werden nicht beantwortet.