Williams Fire! Spule überhitzt, Gestank

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Williams Fire! Spule überhitzt, Gestank

    Hallo alle zusammen, das hier ist mein erster Post.

    Kurz zu meiner Person. Ich habe den Williams Fire! geschenkt bekommen und natürlich habe ich null Vorwissen was die Materie betrifft.
    Ich arbeite nun schon seit über 3 Wochen am Flipper und jetzt komme ich leider nicht mehr alleine weiter.
    Bis auf den Fireplug und 2 defekten Displays funktionierte der Flipper schon recht ordentlich.
    Vom löten habe ich keine Ahnung, jedoch kann mir da ein bekannter helfen- Ausrüstung sowie DMM wäre vorhanden.

    Vorgestern, gleich nach dem Einschalten gab der Flipper ein Brummgeräusch von sich und es begann stark zu stinken.
    Es war die Spule vom Kicker links unten, da sind am Spielfeld wohl zwei Auslösekontakte dauerhaft in Berührung gewesen.
    Der "Machinegun-Effekt" blieb aber komischerweise aus, wie ich das normalerweise kenne ?(
    Die Spule war sehr heiß, und vom Plunger ist die beschichtung abgeplatzt. Nachdem ich den Widerstand der Spule gemessen- und
    die Mechanik kontrolliert habe, hab ich nocheinmal kurz eingeschalten. Die Spule zieht jetzt sofort dauerhaft an, trotz geöffneter Kontakte.

    Nach weiterer Recherche wollte ich schon die Flinte ins Korn werfen... so tief wollte ich nie in die Materie eindringen. <X
    Es ist wohl ein Transistor hinüber und evtl. noch ein anderes vorhergeschaltenes Elektronikteil wie ich gelesen habe.
    Das komische ist, dass die Anleitung sagt, dass der zuständige Transistor (was auch immer das sein soll...) auf dem CPU Board sein soll.
    Jedoch konnte ich in einigen Threads lesen, dass Trasistoren die für Spulen zuständig sind auf dem Power Supply Board sein sollen.
    Ich hab mir angeschaut wie man die Transistoren messen kann. Es sollte der Q77 (NPN TIP 122) sein.

    Leider komme ich mit dem Messen garnicht klar, jeder Transistor zeigt andere Werte, total unnachvollziehbar für mich ?(
    Die Kühlffahne des Q77 scheint eine etwas bräunlichere Farbe zu haben wie die restlichen, aber ansonsten unauffällig.
    Jetzt weiß ich nicht wie ich weiter machen soll und hoffe ihr habt da eine Idee :thumbsup:

    Aktuell eingebaut sind AE 23-800-03er Spulen. Das instruction manual sagt aber dass AE 24-900-02 rein gehören.
    Welche Spule soll ich denn besorgen? Die 24-900-02 finde ich garnicht zu kaufen.



    Bitte lasst mich wissen wenn ihr weitere Infos braucht!

    cheers

    The post was edited 2 times, last by Osh ().

  • Der Transistor ist sicher hinüber. Einfach hin und herbiegen bis er abbricht. Dann kannst du erstmal weiter spielen. Kicker ist ja nicht lebenswichtig.

    Durch einen TIP102 ersetzen. Der TIP122 taugt nicht viel.

    Evtl ist auch der Vortransistor kaputt. Ist ein 2N4401. Wenn nicht verfügbar durch einen BC337-40 180 gedreht ersetzen. Mit viel Pech hat es auch den 7402 für die Ansteuerung eriwscht. Pssisert aber eher wenn die Diode kaputt oder abgebrochen ist bzw. Spannung in den Schalter geleitet wurde. Ersatztyp ist ein 74F02 oder 74AS02 aber der ist eigentlich nciht mehr zu bekommen. Kein LS oder HCT.

    24-900 ist etwas schwächer. Ich glaube die sitzen oben. Unten weiß ich nicht mehr. Habe meinen vor längerer Zeit verkauft.

    -02 -03 ist nur Lage der Diode und Anschlüsse.

    Auch die Sicherungen kontrollieren. Spulensicherung ist normal 2,5A aber Fire hatte, glaube ich, 4A drinnen. Müßte in der Backbox stehen. Handbuch ist falsch. 4A ist eigentlich zu viel aber aufgrund der Flasher brauchten Sie das wohl.


    FRG
    Technische- und Reparaturanfragen per pm ohne vorherigen Forumsthread werden nicht beantwortet.
  • Danke frg, die Bestellung geht grad raus.

    Sicherung ist eine intakte 4A drinnen. In der Backbox ist bei der Beschreibung jedoch mit einem Stift ausgebessert worden auf 2,5A.
    Dann lass ich die 4A drinnen.
    In wiefern kann ich dem Handbuch denn überhaupt trauen? Sind da noch mehr solcher Fehler?

    Damit ich dich richtig verstehe, es handelt sich um die Transistoren auf dem CPU Board wie in der Anleitung beschrieben (Q77),
    nicht wie ich in anderen Threads lesen konnte um Transistoren auf dem Power Supply Board?

    Auf dem Power Supply Board ist mir aufgefallen, dass da schon mal gelötet wurde und um diverse Dioden sind auf der grünen Platine so
    braune spuren die auf hitze hinweisen könnten, ist das normal?

    Und eine kurze Frage zum Lötzinn, welches ist das richtige? Hätte jemand einen link für mich?
    Ich hab schon gelesen, dass es einen Bleianteil und Kolophoniumkern haben sollte, ber welche konzentration und Drahtstärke?

    hier das Bild
    imgur.com/2VbqmGt



    cheers

    The post was edited 1 time, last by Osh ().

  • > Sicherung ist eine intakte 4A drinnen. In der Backbox ist bei der > Beschreibung jedoch mit einem Stift ausgebessert worden auf 2,5A.
    > Dann lass ich die 4A drinnen.
    > In wiefern kann ich dem Handbuch denn überhaupt trauen? Sind da noch mehr solcher Fehler?

    Ab und an finden sich Fehler. Bei Sicherungswerten kommt das öfters vor wenn von der Standardbestückung abgewichen wird. Ich weiß nur noch das hier eine Abweichung zwischen Handbuch und Gerät war. Mit 2.5A ist mir zumindest die Flashersicherung (zweite von unten) immer durchgebrannt.

    > Damit ich dich richtig verstehe, es handelt sich um die Transistoren auf dem CPU Board wie in der Anleitung beschrieben (Q77),
    > nicht wie ich in anderen Threads lesen konnte um Transistoren auf dem Power Supply Board?

    Hat mit dem Power Supply nichts zu tun. Ich würde aber mal die Displayspannungen kontrollieren wenn die Nummer auf der Platine mit 556 anfängt. Da wurde ein MJE15031 eingesetzt. Die erste Version wo das möglich war hatte einen Routingfehler auf der Platine und es mußte gebastelt werden. Sieht man ab und an mal.

    > Auf dem Power Supply Board ist mir aufgefallen, dass da schon mal
    > gelötet wurde und um diverse Dioden sind auf der grünen Platine so
    > braune spuren die auf hitze hinweisen könnten, ist das normal?

    Ist normal

    > Und eine kurze Frage zum Lötzinn, welches ist das richtige? Hätte jemand einen link für mich?
    > Ich hab schon gelesen, dass es einen Bleianteil und Kolophoniumkern haben sollte, ber welche konzentration und Drahtstärke?

    Bleihalting 60/40 oder 60/38 mit Kupferanteil. ich nehme immer 0,5mm und 0,75mm für Gleichrichter und große Lötstellen.

    Wenn du noch nie Bauteile getauscht hast laß es jemanden machen. Ich habe schon genug geschrottete Platinen gesehen die vorher neuwertig waren.

    FRG
    Technische- und Reparaturanfragen per pm ohne vorherigen Forumsthread werden nicht beantwortet.
  • Das ging schnell, die Display Platine ist leider eine 556. :S
    Display Platine 556

    Display NR 1 wurde offensichtlich ausgetauscht. Aktuell sind Display 2 und 3 ohne Funktion, 1 und 4 laufen gut.

    Ich hab gesehen dass man für 200 € die komplette Platine gegen ein LED Board tauschen kann.
    Williams Fire LED Display
    Hat hier schon jemand erfahrungen gesammelt? Lieber wär mir ein Dimmbares Display ohne Filterfolie.
    Ist wohl die eifachere und günstigere Variante, wer weiß wann das nächste Display den Geist aufgibt.

    Kann mir jemand sagen wie ich Bilder einbetten kann? Die Forumsuche ergab leider nichts.


    cheers
  • Ja sind die Transistoren. Allerdings hatte die CPU mal einen Säureschaden der auf den ersten Blick nicht komplett repariert wurde. Möglicherweise gibt es hier später noch Probleme.

    Wenn die Netzteil- nicht die Displayplatine eine 556 hat dann ist das ggf. eine mit dem Routingfehler.

    Displays sind von Displays Incorporated. Andere Hersteller fallen normalerweise nicht aus. Bei denen hier bricht aber immer gerne die Versiegelung.
    Ich hatte mich damals mit Displays eingedeckt und habe noch genug Ersatz insofern hatte ich mich nie um LEDs gekümmert. X-Pin war damals aller die beste Marke.
    Technische- und Reparaturanfragen per pm ohne vorherigen Forumsthread werden nicht beantwortet.
  • Sorry, beim letzten Bild handelt es sich nicht um meine Platine, ich hatte kein eigenes Foto zur Hand.
    Woran erkennst du denn da einen Säureschaden? ?(
    Dann check ich mal mein Netzteil, wie würde sich der Routingfehler denn bemerkbar machen?
    Vielen Dank inzwischen!


    Hier ist meine Platine:


  • Dann miss die +100 und -100 V nach. Abweichung von 8V oder mehr nach oben bzw. unten bei den -100 ist kritisch. Ist der Transistor kaputt oder nicht richtig beschaltet gehen normalerweise um die 120 durch da dann nicht mehr geregelt wird..
    Technische- und Reparaturanfragen per pm ohne vorherigen Forumsthread werden nicht beantwortet.