Wie Eproms auf Herz und Nieren testen?

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Wie Eproms auf Herz und Nieren testen?

    Hallo allerseits.
    Bereits mehrfach hatte ich den Fall, dass Eproms, die vom Brennprogramm als fehlerfrei verifiziert wurden, später im Flipper trotzdem nicht funktioniert haben. :S Nicht immer kommt das ROM als einzige Fehlerquelle in Frage und da kann man unzuverlässige Eproms überhaupt nicht brauchen. In einem Fall lief die (Bally EE) Platine am Labornetzteil einwandfrei, im Flipper mit 0,2 Volt mehr Spannung dann nicht mehr. Bis das Eprom als Übeltäter gefunden war, hat es natürlich etwas gedauert und diese zusätzliche Zeit würde ich künftig lieber mit sinnvollen Tätigkeiten verbringen. 8) Gibt es eine Möglichkeit, die Eproms weitergehend zu testen, als das Brennprogramm (Galep 4) es tut? ?(

    Michael
  • Ich habe einen Labtool 48uxp. Der verifiziert 3x mit unterschiedlichen Spannungen (4,75V 5V und 5,25V). An den letzten Fall wo so ein verifiziertes Eprom nicht lief kann ich mich nicht erinnern. Glaube 1x. Einen Galep hatte ich mal ausprobiert und das Teil war Schrott. Die Liste der unterstützen Bausteine kam direkt aus Fantasy Island. Bis auf Eproms konnte der nix und der Support hat sich stumm gestellt.

    Für 2532 und 2532A nehme ich einen Pocket Programmer II. Das Ding brennt auch die anderen und da funktioniert auch alles. Leider nur bis 98se zu gebrauchen. Die USB Version ist auch zickiger.

    Ggf. 1x mit 00 brennen und löschen. Dann mit FF brennen. Gibt es Verifizierungsfehler ab in den Müll.

    Den idealen Brenner gibt es leider nicht. Für Pals und alte Pipolar Proms ist der alte Labtool 48 besser aber der macht es auch nur zuverlässig bis 98se. Da der 48uxp aber Gals hoch und runter brennt konvertiere ich die ggf. einfach.

    FRG
    Technische- und Reparaturanfragen per pm ohne vorherigen Forumsthread werden nicht beantwortet.
  • Für das 27C4001 erinnere ich mich dunkel an einen Hinweis das für U2 kein TMS27C040 (TI) zu verwenden ist. Irgendwo stand NO TI. Mal gucken ob ich den irgendwo in den Unterlagen finde.

    FRG
    Technische- und Reparaturanfragen per pm ohne vorherigen Forumsthread werden nicht beantwortet.
  • Es geht nicht in erster Linie um selbstgebrannte Eproms, sondern auch um solche, die in nicht funktionierenden Platinen stecken. Den Inhalt zu checken und mit dem Original zu vergleichen, ist ja offensichlich keine Funktionsgarantie. Gibt es da keine weitergehenden Möglichkeiten?
  • Wenn der Brenner keine erweiterte Prüfmöglichkeiten unterstützt dann gibt es keine Möglichkeit. Wenn ich mir unsicher bin brenne ich das Teil nochmal mit dem Orginalinhalt rüber. Weak Bits sollten dann, sofern der Brenne den Inhalt der Zelle nicht vor dem ersten Brennen prüft. nicht mehr weak sein. Bei stuck bits ist es eh egal.

    FRG
    Technische- und Reparaturanfragen per pm ohne vorherigen Forumsthread werden nicht beantwortet.
  • Users Online 1

    1 Guest