Firepower will nicht mehr starten

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Firepower will nicht mehr starten

    Hallo liebe Flippergemeinde,

    ich habe im letzten Jahr einen defekten Firepower mit umbekannter Vorgeschichte erhalten. Nach Austausch von IC16 (6810) und IC19 (5101) lief der Flipper einige Monate, dann kam der Fehler 1497 2.
    Ich komme nur noch ins Diagnosemenü.

    An TP liegen ausgeschaltet 4Volt, im eingeschalteten Zustand 4,3Volt an.
    Im Standard-Diagnosemodus bleiben beide LEDs an. Bei schnellem Ein-, und Ausschalten bei geöffneter Kassentüre kommt er nicht in den Attrack-Modus.

    Mit Leons-Testrom auf der Bench blinken die LEDs im Rhythmus.
    Mit Diagnoseschalter blinken die LEDs einmal und bleiben dann an. Dachte es wäre der 5101. Diesen habe ich aber mit 2 unterschiedlichen 5101 getauscht, die aber im Harlem Globetrotters laufen.
    Die LEDs blinken aber leider immer noch nur einmal.

    Jetzt bin ich leider mit meinem Latein am Ende.
    Wer kann mir bei der Platine helfen?

    Danke, Stefan
    Harlem Globetrotters, Black Knight, STTNG, T2, Apollo 13, Flash, Firepower is back, MAME im Magnum Plus Arcade
    Gone: No Fear, Firepower, Time Machine (DE)
  • Dein 5101 ist von AMI = Schrott. Die 6810 sehen gefälscht bzw. neu gelabelt aus aber das nur nebenbei.

    Rom Sockel sehen korrodiert aus. Kann auch dazu beitragen aber schlecht zu sehen.

    Kassentür ist auf wenn beide LEDs angehen? Ansonsten passiert das wg. dem memory prtotect immer. Treiber muß auch angeschlossen sein.

    Mit dem Testrom geht es auch ohne Treiber. Hast du die Platine damit an einem PC Netzteil getestet?

    FRG
    Technische- und Reparaturanfragen per pm ohne vorherigen Forumsthread werden nicht beantwortet.
  • Hallo FRG,

    ich habe den 5101 nochmal getauscht aber leider mit gleichem Ergebnis. Ich konnte beide ICs erfolgreich im HG zuvor testen. Ob beim FP Bereiche des RAMs genutzt werden, die im HG nicht benutzt werden weiß ich aber nicht.

    Ich habe mehrere 6810 getauscht aber leider blieb das Ergebnis mit Leons Testrom stets gleich (1x Blinken, dann Dauerleuchten).

    Ja, beim Test im Gerät mit Treiber und Originalrom war die Kassentür stets auf. Ich konnte mit dem Logic Probe am TP3 auch klar erkennen, wenn die Tür geschlossen oder geöffnet wurde.

    Die Platine wurde mit einem Netzteil vom einem Arcadeautomaten mit 12V und 5V mit Strom versorgt. Das hat auch bislang so funktioniert.

    2.5.2. Connect the Power. If you are testing the board on your bench, you'll need to connect it to your power supply. Connect pin 1 of IJ2 to ground and connect either pin 4,5 or 6 to +5 volts.
    In order to get the test ROM to work in a system 6 or 7 board, you will need to either supply 12 volts to pin 9

    Ja die ICs über dem 5101 sehen korrodiert aus. Ich wollte diese nur nicht einfach so wechseln.

    Was würde jetzt als nächstes Sinn machen? Welche ICs sollte ich vorrangig mit Sockel ersetzen?
    Glasfaserstift zum reinigen der Leiterbahnen habe ich.

    Danke, Stefan
    Images
    • 23F06905-FB8B-44FF-9993-B91626173633.jpeg

      3.8 MB, 4,032×3,024, viewed 5 times
    Harlem Globetrotters, Black Knight, STTNG, T2, Apollo 13, Flash, Firepower is back, MAME im Magnum Plus Arcade
    Gone: No Fear, Firepower, Time Machine (DE)
  • Ja danke Martin, schon gedacht das die TTLs wegen dem Säureschaden eh besser entfernt werden müssen um darunter auch zu säubern.
    Habe gelesen, dass man wegen der besseren Sichtbarkeit lieber Präzisionsleisten nehmen sollte anstatt Sockel. Wie ist Deine/Euere Meinung dazu?
    Grüße, Stefan
    Harlem Globetrotters, Black Knight, STTNG, T2, Apollo 13, Flash, Firepower is back, MAME im Magnum Plus Arcade
    Gone: No Fear, Firepower, Time Machine (DE)
  • Generell nehme ich immer Präzisionssockel. Die 6er Sockel sidn selten kaputt. Allerdings sind die Leiterbahnen im Bereich der Eproms doch empfindlicher. Man kann aber die RW Sockel einfach mit einem kleinen Schraubenzieher hochhebeln und dann die einzelnen Pins einfach einzeln auslöten.

    Allerdings muß man bei Präzisisonsockeln auch wissen das die für nur um die 10-20 Steckvorgänge ausgelegt sind. Wenn man oft tauscht sind einfachere Federsockel evtl. besser für Eproms.

    FRG
    Technische- und Reparaturanfragen per pm ohne vorherigen Forumsthread werden nicht beantwortet.
  • Juhu der Firepower läuft wieder :)

    Hab mit Leons-Testrom (Danke FRG) nochmal alle ICs mit dem Logic-Probe durchgecheckt. Dabei ist mir IC5 74LS02 ungewöhnlich aufgefallen. Nach dem Tausch war der Ramtest auch OK und der Flipper lief dann auch sofort.

    Echt super, wenn man nach Anleitung die Adress-, und Datenleitungen testen kann und ein Gefühl dafür bekommt ob da was nicht stimmt.

    Vielen lieben Dank für Eure Hilfe !



    Stefan
    Harlem Globetrotters, Black Knight, STTNG, T2, Apollo 13, Flash, Firepower is back, MAME im Magnum Plus Arcade
    Gone: No Fear, Firepower, Time Machine (DE)
  • Users Online 1

    1 Guest