Extra Ball Droptarget Whirlwind funktioniert nicht mehr bzw. stellt nicht mehr auf

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Extra Ball Droptarget Whirlwind funktioniert nicht mehr bzw. stellt nicht mehr auf

    Hallo Flipperfreunde,

    bräuchte nochmals Hilfe bei meinem Williams Whirlwind.
    Nachdem ich den Flipper nun zum laufen gebracht und einige Gummiringe gegen Silikonringe getauscht habe, musste ich heute leider feststellen, dass das Schild für Extra "Ball" nicht mehr selbstständig aufstellt.
    Habt Ihr das schon mal gehabt?
    Kann es sein, dass die Spule AE 23-800 defekt ist??
    Weis jemand zufällig, welchen Widerstand die Spule haben sollte, oder die Spule irgendwo noch abgesichert ist
    Siehe Bilder als Anhang.

    Vorab vielen dank für Eure Informationen. ;) ;) ;)
    Images
    • thumbnail_20210818_200023_Ausschnitt.jpg

      75.08 kB, 352×597, viewed 5 times
    • thumbnail_20210818_200319.jpg

      142.38 kB, 576×1,024, viewed 3 times
  • In dem Fall ist es eine Gabellichtschranke die auf der kleinen Platine an dem Target sitzt. Ist prinzipiell ein An/Aus Schalter mit Licht. Wird der Lichtstrahl unterbrochen erkennt die Software das das Target unten ist. Wenn die nicht funktioniert dann funktioniert die Spule nicht. Kannst du im Schaltertest prüfen. Das Handbuch ist dein Freund.

    FRG
    Technische- und Reparaturanfragen per pm ohne vorherigen Forumsthread werden nicht beantwortet.
  • Hallo FRG,

    vielen Dank für Deine ausführliche Information.
    Nun habe ich den Spulentest durchgeführt, dabei wird die Spule betätigt und das Target geht hoch - Ansteuerung und Spule funktionieren also.
    Nun dachte ich mir, vielleicht liegt es ja nur an der Spieleeinstellung und bin das Menü mal durchgegangen.
    Bei EI -44 (Auto. Extra Ball) sind 50-60% eingestellt.
    Bei EI -45 (1.Extra Ball bei) sind 6 Zöllen eingestellt.
    Bei EI -46 (2.Extra Ball bei) sind 50 Zöllen eingestellt.

    Eigenartig ist nur, dass ich keinerlei Einstellungen innerhalb EI 01-70 mehr einstellen kann - kann an den 3 Diagnoseswitches drücken was ich will.
    Kann nur noch im Menü vorwärts oder rückwärts mittels 1. linken und 2. roten Switch hin und her springen?

    Die Einstellungen konnte ich noch vor 2 Wochen verstellen - nun leider nicht mehr

    Was ist da los?
    der 3.Switch rechts neben dem roten eventuell defekt?

    Gruss Rainer
  • Jetzt solltest Du in den Schaltertest gehen und schauen ob der Switch am Target funktioniert. Dazugehört Du in den Schaltetest, klappst dann das Spielfeld hoch und betätigst manuell das Droptarget. Tut sich was?

    Die Einstellungen veränderst Du mit dem Startknopf.
    Ich tue nix, ich will nur spielen
  • Ooohh mann - stimmt - der Statknopf wars, wusste ich nicht mehr - Brenn vorm Kopf.
    vielen Dank Hein

    Jetzt komme ich der Sache schon näher.
    Bin in den Schaltertest (07) gegangen und habe das Drop Target manuell hoch gestellt. beim antippen geht das Target nach unten ohne dann der Kontakt im Display angezeigt wird. Beim Spulentest wird das Target einwandfrei noch oben geschoben/aufgestellt.
    Also vermutlich der Opto 1 (ET-Nummer: 5490-12451-00) am Drop Target Optobord defekt oder??
    Könnte es nicht auch der Resistor/Widerstand 470 Ohm auf dem Bord defekt sein?
  • Habe jetzt eben festgestellt, dass bei meiner Opto Board Platine etwas anders aussieht.
    Der Opto 1 (ET-Nummer: 5490-12451-00) ist darauf nicht vorhanden. Wo die Gabellichtschranke sitzen sollte, ist nur ein Metallbolzen, der mit der Spulenhalterung vernitet ist - Bilder von meiner Platine anbei.
    Da wurde offensichtlich eine Änderung vorgenommen.
    Images
    • 20210820_104911.jpg

      133.3 kB, 1,024×724, viewed 5 times
    • 20210820_104932.jpg

      150.06 kB, 1,024×680, viewed 5 times
    • 20210820_104939.jpg

      934.51 kB, 2,511×1,902, viewed 5 times
    • 20210820_104950.jpg

      1.14 MB, 2,894×2,083, viewed 7 times
  • so - hab das teil mal ausgebaut.
    Da hatte wohl mal jemand Probleme mit Löten
    So wie es aussieht wurden 2 Leiterbahnen der Platine etwas mit Lötzinn überzogen - siehe Bilder
    Jetzt bin ich mir gar nicht so sicher, ob es hier noch was bringt, wenn ich hier eine neue Gabellichtschranke einlöte, oder ich dadurch noch ein größeres Problem verursache durch Kurzschluss.
    Was meint Ihr?
    Ich könnte auch noch einen neuen Widerstand beschaffen, die Kabelanschlussleiste auslöten, die Platine selbst ätzen und alles neu auflöten.
    Images
    • 20210820_133502.jpg

      971.12 kB, 3,603×2,409, viewed 6 times
    • 20210820_133720.jpg

      1.28 MB, 2,620×2,292, viewed 7 times
  • Die Platine kriegt man sicherlich wieder hin. Nur die Lichtschranke ist nicht mehr lieferbar und es gibt auch keinen Ersatztypen der verläßlich funktioniert. Wenn du nicht noch eine alte TZ Uhr mit ein paar heilen QVE11233.0086 Optos oder eine alte Lichtschrankenplatine hast würde ich eine Ersatzplatine kaufen.

    FRG
    Technische- und Reparaturanfragen per pm ohne vorherigen Forumsthread werden nicht beantwortet.
  • ok - und die Gabelichtschranke für 3,99 - siehe Link oben - ist die gleiche Teilenummer wie im Original Whirlwind Operations Handbuch die 5490-12451-00.
    Die sollte doch dann Baugleich sein und funktionieren.
    Images
    • Gabellichtschranke.jpg

      53.48 kB, 1,198×648, viewed 5 times
  • Das ist der normale QVE11233 nicht der QVE11233.0086. Zu 90% wird er nicht funktionieren.

    Die Platine ist nicht das Problem sondern die Schaltung. Der Opto sitzt direkt in der Switchmatrix. Müßte ein Komperator oder ein Transistor eingebaut werden damt das auch mit den anderen Typen funktioniert.

    FRG
    Technische- und Reparaturanfragen per pm ohne vorherigen Forumsthread werden nicht beantwortet.
  • Users Online 4

    4 Guests