Flash will nicht starten

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Flash will nicht starten

    Hallo zusammen,

    Ich habe einen Flash mit einer System 4 MPU bekommen der leider nicht bootet. Die Platinen sehen unverbastelt aus und haben einen externen Batteriehalter. Sieht für mich nicht nach einem Säureschaden aus. Der Vorbesitzer hat anscheinend das Board mit Kontaktspray eingesprüht (es ist ein weißer, schmieriger Film drauf).

    Nach dem Einschalten gehen beide MPU-Leds an (ohne zu blinken) und dann beide aus.
    Player 1 zeigt 00 2 2
    Links unten erscheint 04 00
    Drücke ich den Diagnoseswitch bei geöffneter Kassentür ist die obere LED Aus und die Untere An

    An 1J2 kommen Pin 5 4,88 und Pin 9 9,9Volt DC an.
    An Pin 22 vom 5101 RAM (IC19) erhalte ich 4,51 Volt

    Die Platine hat ScabeeSockel. Ob da AMI ICs verbaut sind kann ich nicht sagen (versuche gleich ein Bild hochzuladen)

    Leons Testrom steht mir leider nicht zur Verfügung, jedoch hätte ich noch einen Sys7 Black Knight falls das hilft.

    Habe alle Stecker erneut gesteckt, incl Interconnect.
    Wie soll ich weiter vorgehen? Erst den 5101 sockeln und ersetzen, die Scanbes austauschen oder doch erst Leons Testrom besorgen?

    PS: Würde gerne versuchen das Board zu reparieren aber in diversen Sys4 Threads wird vom Reparatur/Betrieb dieser Boards ja teilweise abgeraten. Falls also jemand ein funktionierendes Sys6 Board hat würde ich das gerne alternativ nehmen.

    Danke für Eure Hilfe,
    Stefan
    Harlem Globetrotters, Black Knight, STTNG, T2, Time Machine (DE), Apollo 13, MAME im Magnum Plus Arcade
    Gone: No Fear, Firepower
  • Hi Stefan,
    ich benutze Sys4 immer und habe meist keine Probleme mit denen.
    Du hast ein AMI 6821 - aber das wird aktuell keine Schuld haben
    Wenn 1 LED leuchtet beim DIAG ist eines der beiden 6810 Defekt oder der Sockel ..
    Wenn beide gesockelt sind könntest Du mal L/R vertauschen und nochmal DIAG drücken
    wenn dann die andere LED angeht ist es sicher das 6810 sonst eher der sockel oder was anderes

    Ja und am Ende müssen natürlich alle Sockel gewechselt werden und Platine gereiningt mit ISO
    Ist aber besser wenn man sie vorher mal zum Laufen bekommt,

    Martin
    Live Long and Prosper
  • Vielen lieben Dank für die Rückmeldung Martin.

    Die beiden 6810 sind leider nicht gesockelt. Ich werde die dann bestellen und mich nach dem Tausch wieder melden.

    Danke und Grüße,
    Stefan
    Harlem Globetrotters, Black Knight, STTNG, T2, Time Machine (DE), Apollo 13, MAME im Magnum Plus Arcade
    Gone: No Fear, Firepower
  • Die 6810 sind von Motorola. Ditto das 5101 Da geht zwar mal einer kaputt aber selten. Die Platinen brauchen eine Komplettüberholung. Alle geschlossenen Scanbe Sockel müssen zuerst raus. AMD Chips auch. Mit Scanbe Sockeln versuche ich die nciht mehr erst zum Laufen zu bekommen. Da reicht schon ein kaputter Pin und die Diag LEDs zeigen Schrott an.
    Die Interconnectleiste sieht auch beschädigt aus. Die 12000yF TI Kondensatoren auf der Netzteilplatine geben jetzt auch langsam den Geist auf. 5V nachmessen ob ggf. nur noch 3,9 da sind.

    Auf dem Treiber wurden schon diverse ICs getauscht. Sieht ziemlich wahlos aus.

    System 3 und 4 sind für mich instabil beim Booten. Mit neuem Sockel insbesondere für den MC6875 geht es meistens aber ich würde ggf. den Reset verlängern. Würde auf jeden Fall Green Flipperoms und ein neues Eprom als Ersatz für die Bipolars einsetzen. Imho wurde der interne Reset hier überarbeitet und die booten zuverlässiger.

    FRG
    Technische- und Reparaturanfragen per pm ohne vorherigen Forumsthread werden nicht beantwortet.
  • Zusätzlich würde ich auch sämtliche Steckerleisten / Interconnectleiste entlöten und mit frischem Lötzinn versehen. Die Lötstellen altern und werden durch auf.- abstecken der Stecker / Vibrationen beim spielen, nach 40 Jahren oftmals zu kalten Lötstellen.
    Das ist sicherlich nicht die Ursache Deines Problems, jedoch schließt es nervige Wackelkontakte aus.

    Gruß Frank
  • Vielen Dank für Eure Tips und Hilfestellungen!
    Hatte mir dieses Jahr eine ZD-987 geholt und würde die Ersatzteile dann am Wochenende einbauen. Die Leisten werde ich bei der Gelegenheit neu verlöten.

    Hat jemand ev. die Möglichkeit mir Leons Testrom für den Flash, sowie einem Firepower (war mit im Paket) zu brennen?
    Frank hatte mir vor Jahren eins gebrannt aber ich kann das leider nicht wiederfinden.

    Danke Euch. Ich halte Euch auf dem Laufenden.
    Stefan
    Harlem Globetrotters, Black Knight, STTNG, T2, Time Machine (DE), Apollo 13, MAME im Magnum Plus Arcade
    Gone: No Fear, Firepower
  • Von der ZD-987 halte nicht nicht viel aber löten kann man damit. Versuch nicht die Bauteile am Stück zu entlöten. Abknipsen und dann Pins einzeln ziehen.

    Die Scanbe Sockel können von oben einfach aufgeknackt werden werden dann liegen die einzelnen Pins oder deren Reste frei.

    Eproms kann ich brennen. Firepower Bipolar ROMs auch wenn die System 6 nicht umgebaut ist. Schick mir ggf. eine PM.


    FRG
    Technische- und Reparaturanfragen per pm ohne vorherigen Forumsthread werden nicht beantwortet.
  • Hier mal ein Update was ich bisher unternommen habe.
    • bei den Proms alle Kontakte geprüft und zwei wegen Kontaktproblemen neu eingesetzt
    • Kontakte von IC5 6879 unten rechts geprüft und neu eingesetzt
    • Interconnetct neu verlötet
    • Danach startet der Flash im Attrackmodus und die Anzeigen sind ok
    • Linke Credits werden aufgezählt und ein Spiel lässt sich starten, die Kugel wird ausgeworfen
    • Diese Switche funktionieren: Spielstart, linkes Dropdown, Kugelauswurf oben rechts
    Probleme:
    • Diverse andere Switche gehen nicht: rechter Coinswitch, keine Playfieldswitche, kein Sound
    • Linker Flipperfinger flattert, rechter Flipperfinger hebt sich nur ein wenig und ganz schwach, rechter Flipperfinger oben geht nicht. Auf allen! 3 Pins der Spulen kommen 31 Volt an. Müsste da nicht zumindest einer keine Spannung anzeigen?
    Austausch das Driverboards:
    • Nun funktionieren alle Switche und der Sound ist da
    Probleme:
    • Gleicher Fehler bei den Flipperfingern
    Wieder das alte Driverboard eingesetzt. MPU startet immer noch aber das Fehlerbild vom alten Board ist unverändert.
    Sobald ich das Testrom habe werde ich dann weiter testen.

    Habt Ihr einen Ahnung woher die Probleme mit den Flipperfingern kommen können? Ev der Gleichrichter defekt?

    Grüße, Stefan
    Harlem Globetrotters, Black Knight, STTNG, T2, Time Machine (DE), Apollo 13, MAME im Magnum Plus Arcade
    Gone: No Fear, Firepower

    The post was edited 1 time, last by stefan ().

  • Switches: Da solltest Du die IC auf dem defekten Powerdriver checken - meist die 7406 defekt

    Flipper: Die EOS und auch die Knopf-Kontakte sind Wolfram. Die darf man feilen (als einzige im Pin) und wenn er lange steht muss man das machen da es oxydiert gilt vor allem für den rechten Fl

    Wenn der Flipper flattert ist die Haltespule (dünner draht) meist defekt - gerissen oder schlecht verlötet
    Flipper aus: wenn due den EOS mit Pappe trennst kannst Du die dicke und Dünner Windung messen und linke mit der rechten Spule vergleichen
    Bei der dicken Windung sind es meist so 4-8 Ohm bei der dünnen im x00 Bereich

    Martin
    Live Long and Prosper
  • 7406 tausche ich jetzt immer gleich aus und sockel Sie. Da ist jetzt meistens einer am Ende.

    Wg. Sound. Auf dem Treiber wurden schon 74xx ICs getauscht. Ersatztypen für Standard TTL sind hier nur AS und F. Bild ist unscharf. Möglichweise hat da wieder ein Held HC oder HCT eingesetzt. LS wäre ebenfalls außerhalb der Spezifikation betrieben aber macht ggf. erst nach längerem Betrieb Probleme.

    FRG
    Technische- und Reparaturanfragen per pm ohne vorherigen Forumsthread werden nicht beantwortet.
  • Danke Euch beiden.

    Habe die Kontakte nachgefeilt und links war tatsächlich der dünne Draht abgerissen. Ich konnte das flicken und nun funktioniert dieser optimal.
    Habe bei beiden Spulen folgendes gemessen: Draht dick zu dick 1,1 Ohm, Mitte zu dünn 25 Ohm. Habe jedoch mit Diode gemessen.

    Da beim oberen Flipper eine FL-21 375/28-400 verbaut wurde und unten rechts der doppelte EOS kaputt ist, werde ich mal neue Kontakte und die beiden Spulen neu bestellen.

    Komme leider erst in den nächsten Tagen dazu mich näher mit dem Powerboard zu beschäftigen.

    Stefan
    Harlem Globetrotters, Black Knight, STTNG, T2, Time Machine (DE), Apollo 13, MAME im Magnum Plus Arcade
    Gone: No Fear, Firepower